WT1-Talk - mit Bürgermeister Andreas Rabl

Merken

Der wiedergewählte Welser Bürgermeister im Gespräch über künftige Koalitionen, die Wahl und die Pläne für Wels.

Teilen auf:
Kommentare:
  1. Gunter Köberl sagt:

    Souverän, diese Klarheit und Liebe zur Familie und zu Wels! Ich möchte einmal besonders ganz herzlich unserer “Welser First Lady” Frau Mag. Katharina Levina-Rabl gratulieren!

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Ein Brand in einer Wohnung in Wels-Vogelweide führte Sonntagnachmittag zu einem größeren Einsatzaufgebot an Feuerwehr- und Rettungskräften.

Brand einer Steckdose in einem Hochhaus in Wels-Vogelweide löst größeren Einsatz aus

Eine übelriechende Rauchwolke über einem Imbissstand in Wels-Lichtenegg wurde den Einsatzkräften Montagabend gemeldet. Feuerwehr und Polizei standen daraufhin im Einsatz.

Einsatz wegen übelriechender Rauchwolke in Wels-Lichtenegg

Einen fulminanten Start in die Saison 2019/20 konnte die Eisdisco in Marchtrenk verbuchen. Über 250 Kinder und Jugendliche besuchten die Premiere am vergangenen Samstag (30.11.2019), um bei heißen Beats auf der Eisfläche die Kufen zu schwingen

Eisdisco Marchtrenk: Der Eiswolf tanzt wieder!

Wie schlimm ist die Lage auf der Welser Intensivstation? Ist das Virus mit der Influenza zu vergleichen? Kann es auch für junge Patienten schwerwiegende Folgen haben? Dr. Johann Knotzer (Leiter Intensivmedizin Klinikum Wels-Grieskirchen) im Gespräch.

Die Welser NEOS wollen von einem auf vier Gemeinderatsmandate wachsen. Als Spitzenkandidat geht Markus Hufnagl, der bereits seit 2015 die NEOS im Gemeinderat vertritt ins Rennen. Die große Überraschung folgt auf Platz 2 – mit Walter Zaunmüller tritt der ehemalige Kulturstadtrat der ÖVP nun für die NEOS an. „Der Hauptgrund, warum ich mich noch einmal engagiere ist jener, dass es bei NEOS keine Scheuklappen gibt und Ideen aufgenommen und umgesetzt werden.“, sagt Zaunmüller.

NEOS Wels - mit Ex-ÖVP-Stadtrat zum Wahlerfolg?

Einmal so tanzen wie Baby und Johnny – der Debütantenball ist der erste Schritt in die richtige Richtung. Innerhalb von 12 Wochen werden aus den Schülern richtige Tänzer. Und Männer die tanzen können sind sexier – dass wissen auch schon die jungen Damen beim Ball der Tanzschule Santner.