Zwei Feuerwehren zur Unterstützung des Rettungsdienstes nach Buchkirchen alarmiert

Merken
Zwei Feuerwehren zur Unterstützung des Rettungsdienstes nach Buchkirchen alarmiert

Buchkirchen. In der Nacht auf Montag wurden zwei Feuerwehren zu einer Personenrettung nach Buchkirchen (Bezirk Wels-Land) alarmiert.

Die Einsatzkräfte der Feuerwehr wurden alarmiert, um eine gestürzte Person, die bereits vom Rettungsdienst und Notarzt erstversorgt worden ist, aus dem ersten Stock des Gebäudes zu retten. Die Person konnte aber noch vor dem Eintreffen der Drehleiter ins Rettungsfahrzeug gebracht werden. Der Einsatz war nach wenigen Minuten bereits wieder beendet.

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Kurz vor Weihnachten erschüttert ein politischer Rücktritt den Großraum Wels. Gunskirchens Bürgermeister Josef Sturmair zieht sich mit Jahresende aus der Gemeindepolitik zurück. Was die Gründe dafür sind, und wer ihm nachfolgen wird?

Kunst trifft Technik. Fünf Künstler präsentieren ihre Werke am Campus der FH Oberösterreich in Wels.

FH OÖ goes Art & Music - Kunst trifft auf Technik

Ab Freitag ist es so weit – es hat sich in den heimischen Lokalen ausgeraucht. Das totale Rauchverbot tritt am 1. November in Kraft. Auch in Wels. Was das für die Wirte bedeutet? Wir haben uns in der Stadt umgehört.

Totales Rauchverbot - Raucher müssen vor die Tür

Tag 2, der 400 Stunden Keks-Back-Challenge: OBI unter der Leitung von GF Max Korp backte heute von 09:00 – 16:30 Uhr und schaffte 40,1 Kilogramm.

Kumplgut Kekse

Aufgrund umfangreicher Ermittlungen konnte nun ein 29-Jähriger aus Wels ausgeforscht werden, der verdächtig ist, im Zeitraum von Juni 2019 bis Ende Juni 2020 insgesamt 19 Mal vorsätzlich den Brandmeldealarm in Tiefgaragen in Wels ausgelöst zu haben.

"Rache an Feuerwehr:" Mann löste 19 Mal vorsätzlich Brandmeldealarm in Welser Tiefgaragen aus