Kalender<

Zwei Feuerwehren zur Unterstützung des Rettungsdienstes nach Buchkirchen alarmiert

Merken
Zwei Feuerwehren zur Unterstützung des Rettungsdienstes nach Buchkirchen alarmiert

Buchkirchen. In der Nacht auf Montag wurden zwei Feuerwehren zu einer Personenrettung nach Buchkirchen (Bezirk Wels-Land) alarmiert.

Die Einsatzkräfte der Feuerwehr wurden alarmiert, um eine gestürzte Person, die bereits vom Rettungsdienst und Notarzt erstversorgt worden ist, aus dem ersten Stock des Gebäudes zu retten. Die Person konnte aber noch vor dem Eintreffen der Drehleiter ins Rettungsfahrzeug gebracht werden. Der Einsatz war nach wenigen Minuten bereits wieder beendet.

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

In Wels-Innenstadt standen Feuerwehr und Polizei Montagabend bei einem Brandverdacht in einem Mehrparteienwohnhaus im Einsatz.

Brandgeruch sorgt für Einsatz von Feuerwehr und Polizei in Wels-Innenstadt

Sturmtief „Zoltan“ hat auch in der Nacht auf Samstag zahlreichen Einsatzkräften von Feuerwehr, Polizei sowie Technikern der Energieversorgungsunternehmen eine schlaflose Nacht beschert.

Sturmtief "Zoltan" beschert vielen Einsatzkräften in Oberösterreich eine weitere schlaflose Nacht

Mit Tilo Klette und Erwin Zulic.

In Wels-Lichtenegg stand die Feuerwehr Samstagmittag bei einem Gasgeruch im Keller eines Mehrparteienwohnhauses im Einsatz. Die Suche nach der Ursache gestaltete sich zeitaufwendig.

Längere Ursachenforschung für Gasgeruch im Keller eines Mehrparteienwohnhauses in Wels-Lichtenegg

Der Klimawandel und schwere Fehler in der Bewässerungswirtschaft sorgen derzeit für eine wahre Tragödie im Burgenland: Viele Lacken, Bäche und Seen trocknen teilweise völlig aus, die Folgen für die Tierwelt sind dramatisch. Neben Fischen und Amphibien sind vor allem Vögel betroffen, mehr als 1.000 sind bereits verendet. Hier helfen nun der Welser Tiergarten und der Verein der Freunde des Welser Tiergartens, um zu retten, was noch zu retten ist.

Dramatisches Vogelsterben im Burgenland: Wels hilft!

Auch die Minigolf-Plätze bereiten sich auf die Wiedereröffnung vor. In Marchtrenk haben Bürgermeister Paul Mahr und Sportstadtrat Harald Maier-Kern den Platz mit neuen Schlägern und Bällen ausgestattet. Die ersten 50 Spieler der Saison erhalten einen der neuen Minigolfbälle als Andenken.

Minigolf-Bälle vom Bürgermeister
Fußball-Europameisterschaft
Wie weit kommt Österreich?
0%
0%
0%
0%
Bitte wähle eine Antwort aus!
Danke für die Teilnahme!
Mobilitätskonzept
Was ist dir beim Welser Verkehr wichtig?
0%
0%
0%
0%
0%
0%
0%
Bitte wähle eine Antwort aus!
Danke für die Teilnahme!
WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner