22-Jährige nachts in Welser Innenstadt überfallen

Merken
22-Jährige nachts in Welser Innenstadt überfallen

Eine 22-jährige Frau ist in der Nacht auf Montag in der Welser Innenstadt überfallen und ausgeraubt worden. Ein Unbekannter hatte sie mit vorgehaltenem Taschenmesser aufgefordert, ihm Handtasche und Mobiltelefon zu geben. Nachdem die junge Frau dem nachgekommen war, rannte sie weg und direkt zur Polizei, wo sie Anzeige erstattete. Eine Fahndung nach dem Täter blieb vorerst ohne Erfolg, so die Polizei.

Die Exekutive bittet Zeugen, die gegen 1:35 Uhr etwas von dem Überfall mitbekommen haben, sich beim Kriminalreferat Wels unter der
Telefonnummer 059133/473500 zu melden. Laut der Frau dürfte der dunkel gekleidete Mann zwischen 20 und 25 Jahre alt und rund 1,80
Meter groß sein. Er sah eher ungepflegt aus und trug einen Dreitagesbart. Er sprach Hochdeutsch mit ausländischem Akzent.

Foto (c) APA (Webpic)/HEX

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

39 Teilnehmer – soviele waren es noch nie. Beim heurigen Bezirkspflügen in Steinhaus galt es unter schwierigen Verhältnissen Höchstleistungen zu bringen. Denn hier zählt wirklich jeder Zentimeter. Wer sich letztendlich den Sieg holte und auf was man beim ackern muss – wir waren beim Bewerb mit buntem Rahmenprogramm dabei.

Kein Sommer ohne Konzert in Wels! Anstatt großer Konzerte mit tausenden Besuchern setzt man heuer in Wels auf kleine aber ziemlich feine Pop-up-Konzerte an vier verschiedenen Locations in der Stadt – und das sogar kostenlos. Den Abschluss dabei macht Publikumsliebling James Cottriall.

Ein schwerer Auffahrunfall zwischen einem PKW und einem Motorroller hat sich am späten Montagabend auf der B1 Wiener Straße in Wels-Schafwiesen ereignet.

Schwerer Verkehrsunfall zwischen PKW und Motorroller in Wels-Schafwiesen

Im Zuge ihrer kürzlich durchgeführten Maibaum-Verlosung, haben die Mitglieder des Jugend- und Kulturvereins „Junge Generation Marchtrenk“ eine beachtliche Spendensumme in Höhe von € 1.650,– für das Institut Hartheim Marchtrenk – Betreuung für Menschen mit Beeinträchtigungen – gesammelt.

Benefizaktion für Institut Hartheim

Maibäume der etwas anderen Art findet man in der Stadtgemeinde Marchtrenk. Das traditionelle und feierliche Maibaum-Aufstellen am Stadtplatz musste zwar leider dieses Jahr aufgrund der aktuellen Situation um Covid-19 entfallen, dafür haben Bürgermeister Paul Mahr und sein Team wieder einmal Kreativität und Einfallsreichtum bewiesen und symbolische „Corona-Maibäume“ beim Stadtamt und beim Bezirksalten- und Pflegeheim Marchtrenk aufgestellt.

Corona-Maibaum in Marchtrenk

Ein Vater hat seinen 16-jährigen Sohn bei einer Ausbildungsfahrt in Wels angestachelt, richtig Gas zu geben. Darauf raste er statt der erlaubten 50 km/h mit Tempo 102 stadtauswärts und wurde von einer Streife erwischt, informierte die Polizei am Freitag von einem Einsatz in der Nacht auf den 6. August. Der Teenager hatte weder die Bewilligung für L-17-Fahrten noch einen Ausweis mit sich. Während der Polizeikontrolle wurde der 41-jährige Vater zu den Beamten ausfällig.

Vater stachelte Sohn bei L-17-Fahrt in Wels zum Rasen an
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner