500 Euro für den Welser Kinderschutz

Merken
500 Euro für den Welser Kinderschutz

Mehr als 30.000 BesucherInnen kamen in den letzten 14 Jahren zu den verschiedenen Veranstaltungen des Welser Arkadenhof Kultursommers WAKS. Schon seit einigen Jahren werden bei einzelnen Krimi-Lesungen Spenden für das Welser Kinderschutzzentrum gesammelt.
Bei der heurigen Benefiz-Krimi-Lesung las die Autorin Heidi Emfried Ausschnitte aus ihrem ersten Roman „Die Akte Kalkutta“ und stand danach noch für Gespräche und persönliche Widmungen zur Verfügung.
Die gesammelten Spendengelder wurden auch heuer wieder von WAKS-Intendant Peter Kowatsch und seinem Team großzügig auf 500 Euro aufgestockt.
Das Geld wird im Kinderschutzzentrum für Betreuung und Beratung von Familien, Kinder und Jugendliche aus Wels und den umliegenden Bezirken eingesetzt.
Im Vorjahr wandten sich insgesamt 232 Familien (196 Erwachsene und 108 Kinder und Jugendliche) aus Wels und den umliegenden Bezirken an diese Beratungsstelle um Hilfe.
Sie wurden von den fünf MitarbeiterInnen des Fachteams professionell betreut und erhielten insgesamt 2317 Beratungen, Psychotherapien und Prozessbegleitungen.
Darüber hinaus umfasst das Angebot des Kinderschutzzentrums Tandem auch Info- und Vernetzungstreffen zu kinderschutzrelevanten Themen, (therapeutische) Spielgruppen, die Mitarbeit in Expertengremien und fachspezifische sowie allgemeine Öffentlichkeitsarbeit.

Teilen auf:
Kommentare:
  1. Manuela Rittenschober sagt:

    👍

  2. Alexander Baczynski sagt:

    👍

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

In Schmiding herrscht Eiszeit. Und damit sind nicht die derzeitigen Minustemperaturen gemeint. Mammuts, Säbelzahntiger und Wollnashörner streifen dort durch das Evolutionsmuseum. In der neuen Sonderausstellung „Die nächste Eiszeit kommt bestimmt“. Und besonders aktive – die können im Rahmen dieser sogar einen echten Mammutzahn gewinnen.

Der Kulturschaffende Peter Kowatsch (WAKS Intendant) im Gespräch.

WAKS Rückblick und Kornspeicher Ausblick

Die Böhsen Onkelz kommen nach Wels – und sorgen für viel Furore. Wir haben berichtet. Doch in Punkte Konzertoffensive tut sich noch viel mehr. Denn die Trabrennbahn wird zum absoluten Hotspot diesen Sommer. Mit dem einen oder anderen bekannten Namen.

Die EWW Gruppe und der Eisenbahner Musikverein präsentieren mit Nicole Beutler das Konzert am Sonntag vor Weihnachten.

Weinachten in Wels Lebenshilfe Konzert

Mit der Pancharte, dem Freiheitenbuch der Stadt Wels, ist die Siegelschale untrennbar verbunden. Sie enthält das große Reichssiegel des Kaisers Rudolf II. in rotem Wachs, bestehend aus Doppeladler mit Wappenschild, mit der Kaiserkrone darüber und von zwei Greifen flankiert. Im Kreis befinden sich die Wappen der Länder auf die das Habsburgerimperium Anspruch erhebt. Das Siegel hat die Funktion einer offiziellen Bestätigung der Echtheit des Dokuments. Die Schale ist ein Stück höchster Handwerkskunst des späten 16. Jhd. Sie besteht aus Silberblech, das außen vergoldet und verziert ist. Mit einem komplexen türkischen Muster auf Schale und Deckel versehen zeigt sie den aufkommenden kulturellen Einfluss des Osmanischen Reiches. Foto: Stadtarchiv Wels

Gruß aus dem Museum

Austro Fred hat Tipps für Zuhause wie man am besten entspannt – denn wir alle sollten ein wenig “owa vom gas”.

Owa vom Gas - Austro Fred im MKH