Aufräumarbeiten nach Verkehrsunfall und längerer Ölspur in Marchtrenk

Merken
Aufräumarbeiten nach Verkehrsunfall und längerer Ölspur in Marchtrenk

Marchtrenk. In Marchtrenk (Bezirk Wels-Land) standen Freitagvormittag zwei Feuerwehren nach einem Verkehrsunfall im Einsatz. In weiterer Folge musste dann noch eine Ölspur gebunden werden.

Der Unfall ereignete sich auf der Marchtrenker Straße im Gemeindegebiet von Marchtrenk. Ein Auto wurde bei dem Unfall beschädigt. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr mussten minimale Aufräumarbeiten durchführen. Im Straßenverlauf, in dem sich der Unfall ereignet hatte, befand sich zudem eine längere Ölspur, die von den Einsatzkräften gebunden wurde.

Die Marchtrenker Straße war zwischen der Kreuzung mit der Weißkirchner Straße und der Billingerstraße zeitweise erschwert passierbar.

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Weil er kein Gratis-Eis bekommen hat, hat Sonntagfrüh ein 40-Jähriger in Wels-Innenstadt zwei Mitarbeiterinnen eines Lokals mit einer Eisenstange in den Händen mit dem Umbringen bedroht.

"Gratis-Eis" verwehrt: Mann (40) bedrohte Lokal-Mitarbeiterinnen in Wels-Innenstadt mit Eisenstange

Gute Nachricht für die Wintersportler – trotz Lockdown – das Skifahren bleibt möglich. Die Skilifte dürfen offen bleiben. Eine Meldung über die man sich auch in Wels freut. Beim ESKA Skiklub laufen die Planungen für die neue Saison.

HTL Wels unterstützt Schule in Moldawien mit Sesseln Mit 100 ausselektierten, aber durchaus noch brauchbaren Schulsesseln unterstützt die HTL Wels diverse Schulen in Moldawien. Ausgesucht hat diese Schulen mit Partnern vor Ort die Hilfsgemeinschaft Sierning-Schiedlberg-Ternberg-Aschach/Steyr, kurz SSTA. Verteilt werden die Sessel nach unseren Semesterferien. Diese sogenannte Osthilfe ist laut Organisator Johann Edlinger „eine Gruppe engagierter Frauen und Männer, denen die Not der Menschen hier und in anderen Ländern nicht gleichgültig ist.“ Die Gruppe, die in den 33 Jahren ihres Bestehens bereits mehr als 450 Fernlastzüge beladen und versendet hat, hat auch den Transport übernommen. „Wir bauen eine Brücke zwischen Menschen, denen es besser geht, und jenen, die kein menschenwürdiges Leben führen können“, erklärt der Sierninger Edlinger von SSTA, „unsere Arbeit hat auch eine europaweite, gesellschaftspolitische Dimension: Wir wollen den Menschen dort helfen, wo sie zu Hause sind. Damit sie erst gar nicht auf die Idee kommen wegzulaufen, um in anderen Ländern oder bei uns ihr Glück zu suchen. Denn jeder Mensch strebt nach einem besseren Leben.” In diesem Sinne werden die Sessel der HTL Wels das schulische Leben in Moldawien ein klein wenig verbessern.

Stühle für den guten Zweck

Die Polizei konnte nun jenen Lenker ausforschen, welcher Dienstagfrüh in Marchtrenk (Bezirk Wels-Land) einen Pensionisten mit seinem LKW erfasst und dabei tödlich verletzt hat.

LKW-Lenker nach tödlichem Unfall in Marchtrenk ausgeforscht

Die Einsatzkräfte der Feuerwehr wurden am späten Donnerstagabend zu einem Einsatz nach Wels-Waidhausen gerufen.

Rettungsfahrzeug auf aufgeweichtem Parkplatz in Wels-Waidhausen festgefahren

Ein Auto wäre Freitagabend in Wels-Waidhausen bei einem Verkehrsunfall beinahe in einem Teich beziehungsweise dem Zeilinger Bach gelandet.

Auto bei Verkehrsunfall in Wels-Waidhausen beinahe in Teich und kleinem Bach gelandet