Balkonbrand in einem Mehrparteienwohnhaus in Wels-Lichtenegg

Merken
Balkonbrand in einem Mehrparteienwohnhaus in Wels-Lichtenegg

Wels. Die Einsatzkräfte standen Sonntagmittag bei einem Balkonbrand in einem Mehrparteienwohnhaus in Wels-Lichtenegg im Einsatz.

Die Einsatzkräfte wurden zu einem vermuteten Wohnungsbrand in einem Mehrparteienwohnhaus alarmiert. Glücklicherweise bestätigte sich der Verdacht des Wohnungsbrandes nicht, es brannte im Außenbereich auf einem Balkon im dritten Stock. Der Brand konnte von den Einsatzkräften rasch abgelöscht werden. In der Wohnung kam es zu einer leichten Rauchentwicklung, der zwischenzeitlich eingetroffene Wohnungsbesitzer verbrachte eine Katze aus der Wohnung. Die Wohnung wurde belüftet.
Verletzt wurde ersten Angaben zufolge niemand.

Die Salzburger Straße war rund eine dreiviertel Stunde erschwert passierbar, die Charwatstraße gesperrt.

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Der neue Volvo C40 im Check.

“Live is Life” live in Wels! Die Kultband Opus rockt am Samstag, den 18. Juli als Headliner beim MusikfestiWels. Vorgruppe ist Hoamspü.

Austropop-Legenden bei MusikfestiWels

Wels feiert Kaiser Maximilian. Und das mit Erfolg. Rund 6000 Gäste haben die aktuelle Sonderausstellung im Burgmuseum bereits besucht. Die 8000er Marke will man bis Ende Oktober noch knacken. Und auch für die Zeit danach laufen die Planungen. Dann soll die Dauerausstellung überarbeitet werden.

Vor allem zwei Themenschwerpunkte  standen bei der Gemeinderatssitzung am Montag im Mittelpunkt: Grünraum und Sicherheit. In der Pernau, in der Schafwiesen, wird das Projekt „Traum(n)plätze“ verwirklicht. Die bestehende BMX Anlage soll mit einem überdachten Rastplatz, einem Kleinkinder- und einem Abenteuerspielplatz erweitert werden. Und aus dem ehemaligen Seniorenheim Magazinstrasse wird eine Unterkunft für die Welser Polizeischule.

Welser Gemeinderat