Weißer Rauch: Einsatzkräfte in Wels-Vogelweide auf Gefahrenerforschung

Merken
Weißer Rauch: Einsatzkräfte in Wels-Vogelweide auf Gefahrenerforschung

Wels. Einen neuen Papst gewählt – oder einfach nur gut eingeheizt hat am späten Samstagabend ein Hausbesitzer oder eine Hausbesitzerin in Wels-Vogelweide. Die Feuerwehr wurde zu einer starken Rauchentwicklung alarmiert.

Die Einsatzkräfte wurden zu einer starken Rauchentwicklung beziehungsweise einem damit verbundenen Brandverdacht in die Römerstraße im Welser Stadtteil Vogelweide alarmiert. Vor Ort aus einem Kamin aufsteigender, weißer Rauch deutlich wahrgenommen werden. Vermutlich aufgrund der Witterung hat des den Rauch vom Kamin des Hauses in den Straßenbereich gedrückt. Gefährdung konnte die Feuerwehr keine feststellen. Weil den Einsatzkräften trotz sichtbarer Anwesenheit niemand geöffnet hat, konnte letztlich eine erfolgreiche Papstwahl – nach der ja bekanntlich weißer Rauch aufsteigt – nur aufgrund der Örtlichkeit dann doch noch ausgeschlossen werden.

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Das Sturmtief “Petra” sorgte am Dienstag für zahlreiche Sturmeinsätze und Stromausfälle in weiten Teilen Oberösterreichs.

Sturmtief "Petra" sorgt für zahlreiche Sturmeinsätze und Stromausfälle in weiten Teilen Oberösterreichs

Die Feuerwehr wurde Freitagabend zu einer nicht alltäglichen Assistenzleistung ins Klinikum Wels nach Wels-Neustadt alarmiert. Ein Mann war mit einer Hand in einer Schleifmaschine eingeklemmt.

Personenrettung in Notaufnahme: Patient in Wels-Neustadt mit Hand in Schleifmaschine eingeklemmt

Ein Auto mit einem technischen Defekt im Tunnel Steinhaus-Taxlberg auf der Innkreisautobahn hat Dienstagnachmittag einen größeren Einsatz der Feuerwehren in Steinhaus (Bezirk Wels-Land) verursacht.

Größerer Einsatz durch rauchendes Auto im Tunnel Steinhaus-Taxlberg bei Steinhaus

In Wels-Lichtenegg hat Donnerstagfrüh ein kleines bewohntes Gebäude gebrannt. Zwei Feuerwehren standen bei den Löschmaßnahmen im Einsatz.

Brand eines schwer zugänglichen kleinen Wohngebäudes in Wels-Lichtenegg

Jene 86-jährige Fußgängerin, die am vergangenen Mittwoch in Wels-Vogelweide von einem Fahrzeug erfasst und schwer verletzt worden ist, erlag am Montag im Klinikum Wels ihren schweren Verletzungen.

Fußgängerin (86) erlag nach schwerem Unfall im Klinikum ihren Verletzungen

Nachdem die Eröffnungs aufgrund der Corona-Pandemie abgesagt werden musste – nehmen wir sie mit auf eine ganz besondere Führung durch das neue Stadttheater Greif.