Barber Angels - Friseure gegem Armut

Merken

Ein ordentlicher Haarschnitt – kaum denkbar, aber den kann sich nicht jeder leisten. Denn oft ist das Geld knapp. Wie ein Mensch fühlen möchte man sich trotzdem. Darum fahren die Barber Angels durchs Land und kämpfen mit Schere und Rasierer gegen Armut.

Teilen auf:
Kommentare:
  1. Manuela Rittenschober sagt:

    👍

  2. Jörg Panagger sagt:

    👍

  3. Birgit Karlsberger sagt:

    👍

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Seit gestern ist er nun offiziell, der Spielplan für das 29.internationale Figurentheaterfestival in Wels. Reservierungen sind ab 13.Jänner möglich.

Spielplan
Merken

Spielplan

zum Beitrag

Wir sind medizinisch gut versorgt 👩‍⚕️ Insgesamt gibt es in #Wels 5️⃣0️⃣ praktizierende Allgemeinmediziner und 2️⃣1️⃣7️⃣ Fachärzte in den unterschiedlichen Gesundheitsbereichen. Außerdem sind 5️⃣6️⃣8️⃣ Ärzte im Klinikum Wels 🏥beschäftigt und 3️⃣ in der Pflegeanstalt der Justizanstalt Wels 🏦 tätig. Während die Facharztstellen zu 100% besetzt sind, sind in diesem Jahr 2 Allgemeinmediziner im Stadtteil Vogelweide zu besetzen❗️ Alle weiteren Infos zu diesem Thema findet ihr außerdem hier ▶️ https://www.wels.gv.at/news/detail/wels-sucht-wieder-kassen-allgemeinmediziner/ #stadtwels

Medizinische Versorgung in Wels

„Ordnungswache Wels kommt zur Unterstützung der Polizei“: So titelte das Amtsblatt der Stadt Wels im Jänner 2009. Bereits Ende Juni des gleichen Jahres nahmen die damals neun Mitarbeiter ihre Arbeit für die Stadt auf. Der momentane Personalstand liegt bei zwölf Mitarbeitern.

10 Jahre Ordnungswache

Ein alkoholisierter 20-Jähriger ist Freitagnachmittag nach einer seitlichen Kollision mit einer Zugmaschine in Schleißheim gegen einen Baum gekracht und hat sich dabei Verletzungen zugezogen.

Alkolenker (20) kracht bei Verkehrsunfall in Schleißheim gegen Baum

Ein Verkehrsunfall mit zwei beteiligten PKW und einem LKW hat sich Freitagvormittag auf der Innviertler Straße in Krenglbach (Bezirk Wels-Land) ereignet.

Verkehrsunfall mit zwei PKW und einem LKW auf Innviertler Straße bei Krenglbach

Eine äußerst dumme Idee auf einer Silvesterparty endete in der Silverparty für einen 22-Jährigen im Krankenhaus, nachdem er eine Rakete zwischen seinen Pobacken starten lassen wollte.

Rakete bei Silvesterparty in Buchkirchen zwischen Pobacken eines 22-Jährigen explodiert