Brand einer Steckdose in einem Hochhaus in Wels-Vogelweide löst größeren Einsatz aus

Merken
Brand einer Steckdose in einem Hochhaus in Wels-Vogelweide löst größeren Einsatz aus

Wels. Ein Brand in einer Wohnung in Wels-Vogelweide führte Sonntagnachmittag zu einem größeren Einsatzaufgebot an Feuerwehr- und Rettungskräften.

In einer Wohnung hat eine Steckdose sowie das unmittelbare Umfeld zu brennen begonnen. Der Brand konnte rasch gelöscht werden, die Wohnung wurde stromlos geschaltet. Die Feuerwehr musste allerdings Belüftungsmaßnahmen durchführen, da es durch den Kleinbrand zu einer erheblichen Rauchentwicklung in der betroffenen Wohnung gekommen ist.

Verletzt wurde niemand.

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Thomas Rammerstorfer (Spitzenkandidat der Welser Grünen) im Gespräch.

❄️ Der Winter kehrt mit frostigen 🥶 Temperaturen zurück. Dies kann vor allem für in Wohnungsnot geratene Menschen 👥 herausfordernd sein. Die Stadt Wels möchte diesen Menschen helfen 💛 und eröffnet mit Donnerstag, 11. Februar eine Wärmestube 🧤 am Marktgelände. Montag bis Freitag, können Bürger dieses Angebot nutzen. Sie erhalten zwischen 🕘 09:00 und 17:00 Uhr 🕔 wärmespendenden Tee ☕️ und können sich vor Ort wieder aufwärmen. 🪔 ℹ️ Das Angebot kann kostenlos, anonym und ohne vorheriger Anmeldung genutzt werden! In Zeiten wie diesen, ist es besonders wichtig, dass wir aufeinander Acht geben! #welswirgemeinsam

Wärmestube in Wels

Das Brauchtum des Storchaufstellens – nach der Geburt eines Kindes – hat in den letzten Jahren an Bedeutung zugenommen. An einem besonderen Ort steht nun in Wels ein solcher Storch.

Storch am Welser Rathaus: Bürgermeister Andreas Rabl (FPÖ) wurde zum dritten Mal Papa

Auch wenn es heuer etwas anders ist als gewohnt, wünschen wir euch ein schönes Osterfest mit euren Lieben! 🐣🐰 Genießt den Frühling! 🌷🌼

SCW wünscht Frohe Ostern!
Gesponsert
Merken

SCW wünscht Frohe Ostern!

zum Beitrag

Am Welser Bahnhof aus dem Zug aussteigen – rein in die S-Bahn. Und mit der bis in die Pernau oder nach Wimpassing. Jetzt noch Zukunftsvision. Doch 2040 soll das Realität sein. In den nächsten 20 Jahren sollen in Wels mehrere S-Bahn Haltestellen entstehen.