City Triathlon - Sport an und in der Traun

Merken

Schwimmen, Radfahren und Laufen. Und das alles hintereinander. Für viele von uns ist eine dieser Sportarten schon mit großer Anstrengung verbunden. Für Triathleten aber ist das keine große Herausforderung, sie schwimmen quasi zum Rad und schwingen sich vom Drahtesel runter und laufen noch mal munter weiter. In nicht einmal einer Stunde schaffen es die besten ins Ziel. Beim Starlim City Triathlon in und an der Traun.

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Jürgen Werner war einer der ersten fußspalspielenden Akademiker dieses Landes. Nach 14 Nationalteam-Einsätzen wechselte er dann die Seiten. Seither ist der gebürtige Welser, der Sportmanager dem die internationalen Spieler und vor allem auch der LASK vertrauen.

In Weißkirchen an der Traun (Bezirk Wels-Land) hat sich Mittwochvormittag ein Verkehrsunfall mit Fahrerflucht ereignet. Der Unfalllenker flüchtete, eine angefahrene und vorerst bewusstlose Frau lag am Unfallort.

Angefahrenes Unfallopfer bei Verkehrsunfall in Weißkirchen an der Traun bewusstlos liegen gelassen

12 Mannschaften, 4 Nationen – so groß und international war der U15 Voralpencup noch nie. Junge Talente aus England, Slowenien, Deutschland und Österreich kämpfen um den heiß begehrten Titel. Neue Location und neuer Spielmodus sorgen dabei für noch mehr Spannung. Wer sich den Titel holen konnte, Michaela Hoffmann war vor Ort.

Die Leerstände auf einem Rekordtief. Wie geht es aber weiter mit der Busdrehscheibe? Und einer möglichen Öffnung der Eisenhowerstraße? Und was passiert eigentlich mit dem Wochenmarkt? Nur einige der Themen die wir bei unserem Jahresausblick mit Bürgermeister Andreas Rabl angesprochen haben.

DSC Deutschlandsberg vs. FC Wels ________________________________ 19:00 Uhr | Koralmstadion Unsere Jungs wollen heute in Deutschlandsberg nachlegen! Gebt unserer Mannschaft eure Glückwünsche mit auf den Weg!

FC Wels
Merken

FC Wels

zum Beitrag

Die Corona-Krise hat vieles verändert. Die Welser Nationalratsabgeordnete Petra Wimmer erklärt: „Für Familien ist diese Zeit besonders schwierig. Die Kinder sind nicht im Kindergarten oder in der Schule, gleichzeitig haben die Eltern Existenzängste aufgrund von Kurzarbeit oder drohendem Jobverlust. Das ist sehr belastend.“ Sie befürchte daher einen Anstieg von Gewalt innerhalb von Familien.

Rasche Hilfe bei Gewalt: Angebot der Beratungsstellen annehmen!