Das Supertalent - Sängerin Katiuska McLean

Merken
Das Supertalent - Sängerin Katiuska McLean

Die Stimmgewalt aus Trinidad – Katiuska Mclean macht jetzt die deutschen Bühnen unsicher. Nach ihrem Auftritt bei der deutschen Castingshow “Das Supertalent” überzeugte sie die Jury rund um Dieter Bohlen restlos. Wir haben sie exklusiv zum Interview getroffen.

Teilen auf:
Kommentare:
  1. Christian Kaiblinger sagt:

    toll

  2. Elke Mascherbauer sagt:

    Tolle Stimme 👍🤩

  3. Jörg Panagger sagt:

    Super! 😉

  4. Bernhard Humer sagt:

    👍

  5. Birgit Karlsberger sagt:

    👍

  6. GIUSEPPE PALERMO sagt:

    👍

  7. Ferdinand Steinhuber sagt:

    Really great voice 🙂

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Gemeinsam mit der Welser Nationalratsabgeordneten Petra Wimmer, die aufgrund ihrer beruflichen Laufbahn als Expertin im Sozialbereich gilt, hat sich der Lions Club Marchtrenk Welser Heide zum Ziel gesetzt, bis Ende des Jahres ein neues Benefizprojekt rund um das Thema „Gewaltprävention und Kinderschutz“ zu starten.

Gewaltprävention und Kinderschutz: Lions Club Marchtrenk arbeitet an neuem Sozialprojekt

Schlecht gelaunt, verspannt, oder einfach nur müde? Dann haben sie wahrscheinlich schlecht geschlafen. Und sollten demnächst einen Blick in die SCW riskieren. Denn dort findet man seit dieser Woche das modernste Schlafstudio Österreichs. Im neu eröffneten Betten Reiter – der von der Innenstadt an den Stadtrand gewandert ist.

In Wels-Pernau hat sich Freitagabend eine Kollision zweier Fahrzeuge im Kreuzungsbereich ereignet. Die Ampelanlage wurde bei dem Crash ebenfalls beschädigt.

Unfallfahrzeug kracht nach heftigem Kreuzungscrash in Wels-Pernau gegen Ampel

Thalheim hat einen neuen Ehrenbürger. Leo Jachs. Nach 45 aktiven Jahren im Dienst der Gemeinde geht es für ihn in den Ruhestand. Und das als Ehrenbürger Thalheims. Eine Auszeichnung die in den letzten 170 Jahren erst 22mal vergeben wurde. Gefeiert wurde das mit einem Überraschungsgast der zu den erfolgreichsten Sportlern Österreichs gehört.

Die deutsche Parfümeriekette Douglas plant angesichts des Siegeszuges des Online-Handels Filialschließungen in ganz Europa. Wie das “Manager Magazin” berichtet, wolle Douglas bis zu 500 der europaweit knapp 2.400 Standorte wegfallen. Das Branchenfachblatt “Lebensmittel Zeitung” berichtete, die Schließungswelle könnte sogar “mehr als 500 Filialen” betreffen.In Österreich gibt es 45 Douglas-Geschäfte. In Deutschland sollen mehr als 50 der dort 430 Filialen geschlossen werden. Eine Unternehmenssprecherin wollte die Berichte nicht kommentieren. Douglas-Chefin Tina Müller hatte allerdings bereits im vergangenen Sommer betont: “Die Kundennachfrage ändert sich. Es gibt einen Trend weg vom stationären Einkauf zum Online-Shopping. Diesem Strukturwandel müssen wir Rechnung tragen, indem wir das Filialnetz überarbeiten.” Die Konzernchefin ließ damals keinen Zweifel daran, dass nicht alle der 2.400 Geschäfte die “Überarbeitung” des Filialnetzes überleben werden. Doch betonte sie: “Deutschland wird tendenziell weniger von Ladenschließungen betroffen sein als Südeuropa.”Das “Manager Magazin” berichtete, das Filialnetz in Deutschland werde weniger stark angetastet als teilweise befürchtet. Der Löwenanteil der Schließungen entfalle auf Spanien und Italien, wo Douglas infolge von Akquisitionen ein Netz mit sehr vielen sehr kleinen Läden betreibe.

Douglas plant 500 Filialen in Europa zu schließen

Eine EM-Heldin, ein Regionalliga-Bomber und ein Zweitligameister. Die Hertha rüstet sich für die neue Saison. Sowohl im Nachwuchs als auch bei der Kampfmannschaft hat sich in den letzten Tagen einiges getan. Wir waren beim Trainingsauftakt dabei.