Die Outtakes des Jahres 2020

Merken

Die lustigsten Outtakes vom Jahr 2020

Teilen auf:
Kommentare:
  1. Michael Schuber sagt:

    😂 😂 😂 😂 😂 😂

  2. Cüneyt Togay sagt:

    😂

  3. Georg Fritsch sagt:

    GREAT 🙂

  4. Isidor Mayr sagt:

    lol 😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂

  5. Hubert Goissern sagt:

    😀😀😀😀😀

  6. Loise Hammer sagt:

    😅 😅

  7. Hamdui Shabab sagt:

    😅 😂 🤣😅 😂 🤣😅 😂 🤣😅 😂 🤣😅 😂 🤣😅 😂 🤣😅 😂 🤣😅 😂 🤣😅 😂 🤣😅 😂 🤣😅 😂 🤣😅 😂 🤣😅 😂 🤣😅 😂 🤣😅 😂 🤣😅 😂 🤣😅 😂 🤣😅 😂 🤣😅 😂 🤣

  8. Markus Schweber sagt:

    😅 😂 🤣 🥲 ☺️ 😊 😇 🙂 🙃 😉 😌 😍 🥰 😘 😗 😙 😚 😋 😛 😝 😜 🤪 🤨 🧐 🤓 😎 🥸 🤩 🥳 😏 😒 😞 😔 😟 😕 🙁 ☹️ 😣 😖 😫 😩 🥺 😢 😭 😤 😠 😡 🤬 🤯 😳 🥵 🥶 😱 😨 😰 😥 😓 🤗 🤔 🤭 🤫 🤥 😶 😐 😑 😬 🙄 😯 😦 😧 😮 😲 🥱 😅 😂 🤣 🥲 ☺️ 😊 😇 🙂 🙃 😉 😌 😍 🥰 😘 😗 😙 😚 😋 😛 😝 😜 🤪 🤨 🧐 🤓 😎 🥸 🤩 🥳 😏 😒 😞 😔 😟 😕 🙁 ☹️ 😣 😖 😫 😩 🥺 😢 😭 😤 😠 😡 🤬 🤯 😳 🥵 🥶 😱 😨 😰 😥 😓 🤗 🤔 🤭 🤫 🤥 😶 😐 😑 😬 🙄 😯 😦 😧 😮 😲 🥱 😅 😂 🤣 🥲 ☺️ 😊 😇 🙂 🙃 😉 😌 😍 🥰 😘 😗 😙 😚 😋 😛 😝 😜 🤪 🤨 🧐 🤓 😎 🥸 🤩 🥳 😏 😒 😞 😔 😟 😕 🙁 ☹️ 😣 😖 😫 😩 🥺 😢 😭 😤 😠 😡 🤬 🤯 😳 🥵 🥶 😱 😨 😰 😥 😓 🤗 🤔 🤭 🤫 🤥 😶 😐 😑 😬 🙄 😯 😦 😧 😮 😲 🥱 😅 😂 🤣 🥲 ☺️ 😊 😇 🙂 🙃 😉 😌 😍 🥰 😘 😗 😙 😚 😋 😛 😝 😜 🤪 🤨 🧐 🤓 😎 🥸 🤩 🥳 😏 😒 😞 😔 😟 😕 🙁 ☹️ 😣 😖 😫 😩 🥺 😢 😭 😤 😠 😡 🤬 🤯 😳 🥵 🥶 😱 😨 😰 😥 😓 🤗 🤔 🤭 🤫 🤥 😶 😐 😑 😬 🙄 😯 😦 😧 😮 😲 🥱

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Es geht wieder los – die Basketballsaison hat begonnen. Nach einem fulminanten Auswärtssieg gegen BC Vienna stand für die Flyers Wels am Wochenende das erste Heimspiel am Programm. Dabei ging es gegen den zweiten Wiener Club – wo ein Welser den Ton mit angibt.

Flyers vs. Timberwolves - Welser Basketballer wollen perfekten Start

Sie ist DIE Superfrucht schlechthin. Man kann und soll sie Quasi mit Haut und Haaren, oder anders gesagt mit Schale und Kern verspeisen. Doch ist die Avocado wirklich so gesund? Im neuen Kabarettprogramm von Ernährungsexperten Christian Putscher und Günther Lainer geht man dieser und anderen Essensmythen auf den Grund. Bleiben Sie dran, sie werden überrascht sein.

Ein heftiger Kreuzungscrash zwischen einem Auto und einem LKW ereignet sich am späten Mittwochnachmittag in Steinerkirchen an der Traun (Bezirk Wels-Land).

Familie bei Kreuzungscrash zwischen Auto und LKW in Steinerkirchen an der Traun verletzt

Am 14. Dezember 2019 findet mit dem Affentag der Ehrentag für Gorillas, Schimpansen, Orang-Utans und weiteren Affenarten statt. Initiiert wurde er im Jahr 2000 in den USA und ist dort als “Monkey Day” bekannt. Amerikanische Künstler und Kunststudenten gelten als diejenigen, welche maßgeblich den Affentag bekannt gemacht haben. Inzwischen wird er weltweit in verschiedenen Ländern gefeiert. Der Affentag soll durch individuelle Aktionen begangen werden, beispielsweise indem man sich mit einem Affenkostüm verkleidet oder wie ein Affe spricht und gestikuliert. Beliebt sind auch Kostümpartys, die unter dem Affenmotto stehen. Eine weitere Möglichkeit ist ein Zoobesuch, um den Primaten vor Ort zu huldigen. Generell soll der Affentag helfen, auf die Belange der Affen sowie auf die Tierrechte und die Evolution aufmerksam zu machen. Affen sind in den tropischen und subtropischen Regionen Amerikas, Afrikas und Asiens verbreitet. Der Lebensraum der Affen sind vorwiegend Wälder und andere baumbestandene Gebiete. Einige Arten sind aber teilweise auch Bodenbewohner. Die Größe der Affen schwankt zwischen dem Zwergseidenäffchen, das rund 100 Gramm erreicht, und den Gorillas, die stehend bis zu 1,75 Meter hoch werden und ein Gewicht von 200 Kilogramm erreichen können. Die Mehrzahl der Affenarten ist vorrangig Pflanzenfresser. Früchte stellen vielfach den Hauptbestandteil der Nahrung dar, ergänzt werden sie durch Blätter, Blüten, Knollen, Pilze, Samen, Nüsse, Baumsäfte und andere Pflanzenteile. Viele Arten sind jedoch Allesfresser, die neben pflanzlicher auch tierische Nahrung zu sich nehmen, insbesondere Insekten, Spinnen, Vogeleier und kleine Wirbeltiere. Die Lebenserwartung der Affen beträgt typischerweise 10 bis 15 Jahre. Menschenaffen erreichen in freier Wildbahn 35 bis 50 Jahre.

Guten Morgen!

Ort: Schlossteich in Irnharting / Beginn: 09:00 Uhr Nennung: bis spätestens Donnerstag, 16. Jänner 2020, 16:00 Uhr Die Anmeldung erfolgt unter: Handy Nr. 0664/88744212 (GV Maximilian Feischl) Handy Nr. 0676/821256103 (Christian Sturmair) Einzahlung des Nenngeldes von € 25,– pro Moarschaft bei der Auslosung. Teilnahme: Gunskirchner Gemeindebürger – pro Moarschaft ein Auswärtiger möglich (Voraussetzung: Mitgliedschaft bei einem Gunskirchner Verein), ebenso gibt es auch heuer wieder eine Damenwertung.

Ortsmeisterschaft im Eisstockschießen