Drei Personen nach schwerem Unfall auf Welser Autobahn bei Marchtrenk aus Unfallfahrzeugen gerettet

Merken
Drei Personen nach schwerem Unfall auf Welser Autobahn bei Marchtrenk aus Unfallfahrzeugen gerettet

Marchtrenk. Ein schwerer Verkehrsunfall mit zwei beteiligten Unfallfahrzeugen hat sich Samstagabend auf der A25 Welser Autobahn bei Marchtrenk (Bezirk Wels-Land) ereignet.

Der Unfall ereignete sich am späten Samstagabend auf der A25 Welser Autobahn in Fahrtrichtung Knoten Haid zwischen der Autobahnauffahrt Wels-Ost beziehungsweise Marchtrenk-West und Weißkirchen an der Traun beziehungsweise Marchtrenk-Ost, im Gemeindegebiet von Marchtrenk. Es kam dort zu einem Crash mit zwei beteiligten Fahrzeugen. Ein PKW überschlug sich und kam am Dach liegend zum Stillstand, das zweite Fahrzeug prallte gegen die Leitschiene und kam entgegen der Fahrtrichtung zum Stehen. Der Lenker des überschlagenen Fahrzeuges konnte von Ersthelfern aus dem am Dach liegenden PKW befreit werden. Der Beifahrer des zweiten Fahrzeuges konnte von Einsatzkräften des Rettungsdienstes und der Feuerwehr aus dem Fahrzeug gerettet werden, die Lenkerin war nach dem Unfall im Fahrzeug eingeschlossen, für ihre Rettung wurde der PKW von der Leitschiene weggeschoben, anschließend konnte auch sie aus dem Unfallfahrzeug gerettet werden. Die Verletzten wurden nach der Erstversorgung durch den Rettungsdienst sowie die Notärztin ins Klinikum Wels eingeliefert. Die Feuerwehr unterstützte anschließend nach der Personenrettung gemeinsam mit den Traffic Managern der ASFINAG das Abschleppunternehmen bei der Bergung der beiden verunfallten Fahrzeugen.

Die A25 Welser Autobahn war in Fahrtrichtung Knoten Haid rund eine dreiviertel Stunde für den Verkehr gesperrt und noch eine weitere halbe Stunde im Bereich der Unfallstelle nur einspurig erschwert passierbar. Es kam zu einem rund zwei Kilometer langen Rückstau vor der Unfallstelle.

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Eine Streifkollision zwischen zwei Autos auf der Pyhrnpass Straße in Thalheim bei Wels (Bezirk Wels-Land) endete Donnerstagabend zum Glück verhältnismäßig glimpflich.

"Gscheida Duscha": Streifkollision auf Pyhrnpass Straße in Thalheim bei Wels endet glimpflich

Ein umgestürzter Baum hat am späten Samstagabend in Pichl bei Wels (Bezirk Wels-Land) eine Straße blockiert. Die Feuerwehr schnitt die Straße wieder frei.

Umgestürzter Baum blockierte Straße in Pichl bei Wels

Derzeit sind in Wels rund 200 E-Scooter im Einsatz. Speziell in den vergangenen Wochen haben sich bei der Stadt die Beschwerden über rücksichtslose Nutzer dieser Elektroroller gehäuft. Aus diesem Grund wurde von Bürgermeister Dr. Andreas Rabl und Verkehrsstadtrat Mag. Klaus Schinninger gemeinsam mit den Betreiberfirmen und der Polizei ein E-Scooter-Gipfel einberufen. Das Ergebnis ist ein Maßnahmenpaket, dass die Situation nachhaltig verbessern soll

Maßnahmenkatalog nach E-Scooter Gipfel