Du und deine Stadt - Schüler lernen Wels kennen

Merken

Die BMX Bahn in der Freizeitanlage, die Skaterhalle und die Abendbusse. Projekte die von Schülern thematisiert und in der Folge von der Politik verwirklicht wurden. Beim Projekt Du und deine Stadt. Heuer ist dabei aber vor allem die Sauberkeit der Stadt im Mittelpunkt gestanden.

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Seit nun fast zwei Wochen sitzt der beliebte Circus Althoff aufgrund des neuerlichen Lockdowns im Messegelände der Stadt Wels fest. Die große deutsche Zirkusfamilie, die aus zwölf Erwachsenen, zwei Kindern und einem erst knapp vier Wochen alten Säugling besteht und insgesamt 25 Tiere zu betreuen hat, ist von großen Existenzängsten geplagt und hat daher einen verzweifelten Hilfeaufruf gestartet.

Unterstützung für Zirkusfamilie dank „Frauenpower“

Der Lionsclub Wels-Land Traunau unter der Leitung des Präsidenten Dir. Franz Stockinger und in Begleitung des zukünftigen Päsidenten Bezirkshauptmann a.D. Dr. Josef Gruber übergaben an das ROTE KREUZ WELS 500 MNS-Masken zur eigenen Verwendung! Auch der Zonenleiter der Lions 13, Otmar Fetz half bei der Übergabe kräftig mit. Gleichzeitig übergab auch der Lederwarenproduzent Georg Winklmayr 100 selbstgemachte MNS-Masken dem Roten Kreuz!

Maskenspende vom Lionsclub Wels-Land Traunau

In der Nacht auf Mittwoch ist es zu einem größeren Einsatz der Polizei bei einem Fast-Food-Restaurant im Welser Stadtteil Pernau gekommen.

Nächtlicher Einsatz der Polizei bei Fast-Food-Restaurant in Wels-Pernau

Sprint Cross – ein Sport für alle, die gerne schnell laufen und denen bei den vielen klassischen Laufveranstaltungen der Extra-Kick fehlt. Immer 4 Läufer gehen gemeinsam auf die Strecke und stellen sich rasanten Kurven. Am Ende geht es darum, die Schnellsten der Schnellsten zu küren.

Gewalt an Frauen ist nach wie vor die größte Menschenrechtsverletzung und immer noch beziehungsweise immer wieder Thema. Frauen sind oftmals in den eigenen vier Wänden Gewalt ausgesetzt. Das Problem können wir nicht lösen, aber wir können uns dafür aussprechen, dass Gewalt ein Zeichen der Schwäche ist, vor allem dann, wenn sie sich gegen Frauen richtet! In der heurigen Plakatkampagne erteilen Männer der Gewalt an Frauen eine klare Absage. Augen offen halten. Die Sujets sind in verschiedenen öffentlichen Institutionen zu sehen! Wenn du selbst betroffen bist, direkt oder indirekt, schau nicht weg. Wir haben die Nummern, wo du Hilfe bekommst zusammengefasst!

16 Tage gegen Gewalt an Frauen

Robert Reif (Regionaldirektor Sparkasse OÖ) im Talk.