Eine ganz heiße Nummer 2.0

Merken
Eine ganz heiße Nummer 2.0

Marienzell wird beherrscht von der Landflucht. Niemand interessiert sich mehr für das Dorf, denn ohne High Speed Internet ist man heutzutage abgeschrieben, quasi ein Niemand. Eine schnelle Leitung ist aber nicht in Sicht: Zu wenige Einwohner und zu hohe Kosten. Während die Männer sich erfolglos durch die Landschaft graben, wollen die Frauen das Geld bei einem Tanzbewerb gewinnen.

Ab 3. Oktober im Starmovie Wels.

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Absiedlung – ja oder nein. In den letzten Jahren wurde in Wels gerätselt und gezittert. Denn immer wieder stand eine mögliche Absiedlung des Familienunternehmens Felbermayr im Raum. Der Standort im Industriegebiet wurde dem weltweit tätigen Unternehmen zu klein. Jetzt gibt es aber Entwarnung. Denn es fand der Spatenstich für den Neubau der Firmenzentrale statt. Und das in Wels.

“Was kann die künftige Regierung von Bruno Kreisky lernen?“ unter diesem Motto referierte Dr. Franz Schellhorn im Schloss Puchberg auf Einladung der Raiffeisenbank Wels.

Unternehmerabend Raiffeisenbank

90.000 Besucher werden auch heuer wieder erwartet – bei der Energiesparmesse in Wels. Von Freitag bis Sonntag zeigen rund 800 Aussteller alles Wissenswerte sowie Trends rund um die Themen Bauen und Sanieren. Ein Besuch – ein Muss also für jeden Häuselbauer oder Sanierer.

Das ORF-Kinderformat Okidoki ist heute zu Gast in der SCW. Mit dabei die Stars der TV-Show und viele tolle Aktivitäten und Überraschungen!

Okidoki
Merken

Okidoki

zum Beitrag