Energiesparmesse - Keine Panik wegen Corona-Virus

Merken

Während in Deutschland alle Messen aufgrund des Corona Virus abgesagt wurden, hat man in Wels keine Angst. Die Energiesparmesse findet auch heuer statt. Und dabei präsentiert man sich unter einem neuen Slogan und Design.

Teilen auf:
Kommentare:
  1. Fritz Karlsberger sagt:

    Hoffentlich richtige Entscheidung!

  2. Manuel Karlsberger sagt:

    🤔

  3. Christian Stadlhuber sagt:

    👍

  4. Christl Karlsberger sagt:

    😁

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Durch den zweiten Welser Stoff-Flohmarktes konnten € 547,61 an das Tandem Kinderschutzzentrum überreicht werden.

547,61€ Spende - 2.Welser Stoffflohmarkt

Ein Motorradlenker wurde Mittwochabend bei einem Kreisverkehr in Thalheim bei Wels (Bezirk Wels-Land) von einem PKW erfasst und schwer verletzt.

Motorradlenker bei Auffahrunfall im Kreisverkehr in Thalheim bei Wels schwer verletzt

An Tagen wie diesen… wenn es regnet. Was könnte da wohl die Stimmung aufheitern? Ein ganz persönlicher blauer Himmel vielleicht? Den können wir bescheren. Denn für Tage wie diese, haben wir vom Ladies Circle 13 Wels uns etwas Besonderes überlegt. Wir lassen Sie nicht im Regen stehen. Wir haben besondere Regenschirme gestaltet, die zum einen auf der Innenseite einen blauen Himmel bieten und zum anderen dem guten Zweck dienen. Denn mit dem Kauf unterstützen Sie Menschen in Wels, die gerade „im Regen stehen“ und Hilfe benötigen. Der Spruch „Sometimes life just calls for an umbrella” ziert den Schirm außen und durch sein besonderes Design tropft er im Stehen ab. Egal ob Groß oder Klein, dieser Schirm zaubert auch an Regentagen ein Lächeln ins Gesicht. Erhältlich ist er bei alles Ladies oder unter info@ladiescircle-wels.at

Der Ladies Circle 13 Wels lässt Sie nicht im Regen stehen

Eine abgängige demenzkranke Frau konnte bei einer Suchaktion Freitagnachmittag durch die Polizei rasch gefunden werden und in das Seniorenwohnheim zurückgebracht werden.

Abgängige demenzkranke Frau (88) bei Suchaktion in Gunskirchen durch Polizei gefunden

Zwei Häftlinge der Justizanstalt Suben (Bezirk Schärding) haben offenbar ihre Lebenslage benutzt, um auf einer Dating-Plattform vier Opfern 162.000 Euro abzuknöpfen. Mehrmonatige Erhebungen von Kriminalbeamten brachten nun die betrügerische Mitleidsmasche ans Licht, informierte die Polizei am Donnerstag.

Häftlinge knöpften auf Dating-Plattform Opfern 162.000 ab