Erfolgreiches Wochenende der WSC HOGO Hertha

Merken

Am 6.10.2019 um 16:00 Uhr empfing die 1B der WSC HOGO Hertha zuhause in der HOGO-Arena (Mauth-Stadion) die Mannschaft aus Timelkam.

Nach einer starken Partie der Hausherren und einigen gelben Karten auf beiden Seiten stand ein klarer Heimsieg mit 3:0 fest.

Torschützen: Nikolay Vladinov (2x) und Sebastian Josef Werth

Teilen auf:
Kommentare:
  1. Alex Baczynski sagt:

    👍

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Heute stattete das Team Felbermayr Simplon Wels, dem Sportbekleidungshersteller Löffler Premium Sportswear in Ried einen Besuch ab. Seit Jahren stellt Löffler die Dressen des Teams her und verfolgt begeistert die Saison. Da aufgrund etlicher Reisewarnungen die Rennen im Ausland abgesagt wurden, bleibt nun Zeit für eine gemütliche Trainingsausfahrt mit dem Team von Löffler.

Team Felbermayr Simplon Wels meets Löffler

Österreich schreibt Geschichte mit dem Einzug ins Achtelfinale bei der Fußball EM. Doch nun trifft man in der KO-Phase ausgerechnet auf Italien. Dieses Spiel lassen sich selbst Nicht-Fußball-Fans nicht entgehen. Wir waren beim Public Viewing in Wels und Marchtrenk vor Ort.

Das Team Felbermayr Simplon Wels war heute bei der Porec Trophy (UCI 1.2.) in Kroatien im Einsatz. Das sechsköpfige Aufgebot aus der Messestadt setzte bei dem packenden Straßenrennen über 156 Kilometer wesentliche Akzente: Nach 100 Kilometern konnte sich Matthias Mangertseder mit einem starken Antritt solo vom Peloton mit insgesamt 173 Fahrern lösen, aber bereits nach 20 Kilometern gesellten sich vier weitere Fluchtgefährten – darunter Felbermayr-Fahrer Fabian Schormair – zum Solisten. Die fünfköpfige Spitzengruppe versuchte daraufhin mit abwechselnder Führungsarbeit alles, um den Vorsprung bis ins Ziel zu bringen. Aber 15 Kilometer vor dem Ziel war ihre Flucht zu Ende und das heranrauschende Feld holte die Führenden ein. So kam es zum Massensprint, bei dem Felbermayr-Radprofi Andi Bajc mit dem 7. Rang die erste Top 10-Platzierung des Jahres für das Welser Team einfahren konnte. Der Slowene erreichte nach 3:19:54 Stunden zeitgleich mit Sieger Filippo Fiorelli (Team Bardiani-CSF-Faizane) das Ziel. Jetzt geht es weiter zur Istrian Spring Trophy, die vom 11. – 14. März 2021 stattfindet. „Bei der 1. Rundfahrt 2021 werden wir mit einem starken Team an den Start gehen und um den Sieg mitreden“, betont Rennsportleiter Andreas Grossek.

7.Platz für Andi Bajc

Fit ins Wochenende Freitag, 17:30 – 18:30 Uhr im Gym-Saal 2 (Kirsten Hauft-Tulic & Christiane Pless) Abwechslungsreiches Kraft- und Ausdauertraining mit verschiedenen Geräten zur passenden Musik. Das perfekte Workout für den Start ins Wochenende. Vielen Dank an Norbert Rudy für die tollen Fotos! Alle aktuellen Infos finden Sie hier: https://www.wtv1862.at/kursangebote/power-fitness/

WTV Wels
Merken

WTV Wels

zum Beitrag

Das neue Radteam ist da, Felbermayr stellt ihr neues Team vor!