Kalender<

Feuerwehr rettet Reh in Wels-Innenstadt aus dem Bereich des Mühlbachs

Merken
Feuerwehr rettet Reh in Wels-Innenstadt aus dem Bereich des Mühlbachs

Wels. Die Feuerwehr stand Dienstagvormittag in Wels-Innenstadt bei einer Rettung eines Rehbocks aus dem Mühlbach im Einsatz.

Das Reh trieb offenbar im Mühlbach und kam im Bereich eines Fuß und Radwegs ans Ufer. Die Feuerwehr wurden zu dem augenscheinlich geschwächten Tier alarmiert. Ein Holzgeländer musste entfernt werden, um das Reh retten zu können. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr konnte den Rehbock einfangen, vor Ort war dann aber vorerst noch unklar, ob das Tier tatsächlich geschwächt ist oder unter anderem aufgrund der Notlage nur sehr scheu reagiert hat. Ein Jäger wurde verständigt, die Feuerwehr brachte in Absprache mit dem Jäher daraufhin aus dem Stadtzentrum. Ein Jäger wird in weiterer Folge beobachten, ob sich der Rehbock vom Zwischenfall wieder erholt.

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Die Feuerwehr wurde Samstagnachmittag zu einer Personenrettung eines vermeintlich eingeklemmten Kindes nach Wels-Neustadt alarmiert.

Einsatzkräfte der Feuerwehr zu Personenrettung nach Wels-Neustadt alarmiert

Im Rahmen der Langen Nacht der Kirchen gab es am Freitagabend wieder vielfältigste Veranstaltungen in etwa 340 Kirchen und kirchlichen Einrichtungen in Österreich.

Lange Nacht der Kirchen: Kirchen öffneten mit vielfältigem Programm für eine Nacht die Türen

1 Prolog, 3 Etappen, 4 Viertel und eine Bergankunft. 2001 wurde es erstmals ausgetragen, heute zählt sie zur UCI Europe Tour. Die Oberösterreich Rundfahrt. Vorallem für die heimischen Teams nicht nur eine perfekte Präsentationsmöglichkeit, sondern eine der wichtigsten Rundfahrten im Jahr.  

Heftige Unwetter haben am Samstagabend bis in die Nacht hinein die Einsatzkräfte der Feuerwehren in Oberösterreich gefordert.

Unwetter mit Starkregen sorgte für einsatzreichen Abend für viele Feuerwehren in Oberösterreich

Der 2017 im Alter von 88 Jahren verstorbene Siggi Strasser ist ein Urgestein der Welser Kunstszene. Nach Jahren in Wien, Linz und Amerika lebte er als freischaffender Künstler in Wels. Als Künstler entwickelte er eine eigene Technik. Die von ihm geschaffenen Flachreliefs nannte er Pictotope. Nun hat man dem „Technik-Künstler“ eine Sonderausstellung in der Burg Wels gewidmet.

Fußball-Europameisterschaft
Wie weit kommt Österreich?
0%
0%
0%
0%
Bitte wähle eine Antwort aus!
Danke für die Teilnahme!
Mobilitätskonzept
Was ist dir beim Welser Verkehr wichtig?
0%
0%
0%
0%
0%
0%
0%
Bitte wähle eine Antwort aus!
Danke für die Teilnahme!
WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner