Frühlingsboten – Tierbabys im Zoo Schmiding

Merken
Frühlingsboten – Tierbabys im Zoo Schmiding

„Frühling ist eine besonders schöne Jahreszeit im Zoo. Die Tiere zeigen sich in Balzstimmung, kümmern sich um ihren Nachwuchs oder man kann die Babys bei ihren ersten Ausflügen beobachten“, schwärmt die Tierpflegerin. Und das freut natürlich die kleinen und großen Zoobesucherinnen und Zoobesucher. Besonders entzückend ist aktuell der kleine Giraffenbulle Kiano. Aber auch wenn er auf den ersten Blick sehr zart erscheint, hat es der kleine Bulle faustdick hinter den Ohren und lässt sich sowohl von Mama Samira als auch vom Schmidinger Tierpflegerteam ordentlich verwöhnen. Genüsslich schlürft er fast im 1 Stunden Takt leckere Muttermilch. Und auch die perfekten Spielkameraden warten schon auf Kiano – seinen beiden halbstarken Geschwistern Vakilia und Kimo.

Bereits ziemlich fit und sehr selbständig sind die beiden Marababys. Die ersten Lebenstage verbringen die kleinen Nagetiere aus der nordamerikanischen Prärie in ihren unterirdischen Höhlen. Die warmen Sonnenstrahlen haben sie aber schon vor ein paar Tagen aus ihren Bauten gekitzelt. Munter und neugierig entdecken sie seither im Pampashasenstil hüpfend laufend zwischen den Nadus die Welt.

Schön gemütlich haben es die Kängurubabys im Beutel ihrer Mütter, 8 Stück wurden heuer übrigens schon gezählt. „Anfangs sieht man nur wie sie sich im Beutel bewegen und boxen, bis wenig später das erste Köpfchen herausschaut und schließlich ein paar Wochen später das Jungtier sich traut den schützenden Beutel ganz zu verlassen. Meist allerdings nur kurz um dann rasch wieder in die Mutters dehnbarer Bauchtasche zu verschwinden,“ erzählt Tierpflegerin Daniela Eder.

Und auch bei den Antilopen gibt es ersten Nachwuchs, eine seltene Arabische Oryxantilope erblickte vor wenigen Wochen das Licht der Welt. 1972 wurde das letzte freilebende Tier gewildert und die Art somit im Freiland ausgerottet. Durch die gemeinsame Anstrengung vieler Zoos sind die Arabischen Oryxantilopen aber nicht verloren: Sie gelten als Paradebeispiel für erfolgreiche Wiederansiedelung. So leben inzwischen wieder 850 adulte Tiere in ihrem ursprünglichen Verbreitungsgebiet.

Wer aufmerksam durch das Tropenhaus schlendert kann auch den ein oder anderen Nachwuchs der Loris hören. Sie befinden sich noch in den Bruthöhlen doch durch leises Zwitschern machen die kleinen Papageien auf sich aufmerksam.

So viele Tierbabys brauchen auch besonders viel Aufmerksamkeit. Daher sucht der Zoo und Aquazoo Schmiding, auch in dieser wirtschaftlich herausfordernden Zeit, nach engagierten Mitarbeitern, sowohl im Bereich Tierpflege, als auch an der Kassa.

Foto (c) Zoo Schmiding

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Heftige Unwetter mit lokalem Starkregen haben Montagabend bis in den Dienstag hinein in mehreren Bezirken für Einsätze der Feuerwehren gesorgt.

Heftige Unwetter mit lokalem Starkregen sorgen für Einsätze der Feuerwehr

Die Suche nach einem Lehrling. Für viele Unternehmen eine Mission Impossible. Auf einen Lehrling kommen bis zu vier Ausbildungsplätze. Die Jungen haben es heutzutage selbst in der Hand. Und entscheiden sich für das beste Angebot. In Wels dürfte das mitunter von der EWW Gruppe kommen – denn die hat jetzt wieder 21 neue Lehrlinge aufgenommen.

Der Ansturm auf die Drive-In-Wiedereröffnung eines Schnellimbisslokals in Wels-Schafwiesen war Montagmittag so groß, dass ein größeres Polizeiaufgebot zum Einsatz kam.

Ansturm auf Drive-In in Wels-Schafwiesen sorgt für Verkehrschaos und größeren Polizeieinsatz

Ein Kleintransporter und ein LKW sind Mittwochabend auf der Innkreisautobahn in Wels kollidiert. Zwei Feuerwehren standen bei Aufräumarbeiten im Einsatz.

Feuerwehr bei Aufräumarbeiten nach Verkehrsunfall auf Innkreisautobahn im Einsatz

Glücklicherweise nur angebranntes Kochgut war Donnerstagabend der Grund für einen Feuerwehreinsatz in einem Mehrparteienwohnhaus in Wels-Pernau.

Angebranntes Kochgut sorgte für Einsatz der Feuerwehr in Wels-Pernau

Ein Auto mit zwei Insassen hat sich in der Nacht auf Freitag bei einem Verkehrsunfall auf schneeglatter Straße in Thalheim bei Wels (Bezirk Wels-Land) überschlagen.

Zwei Insassen nach Verkehrsunfall in Thalheim bei Wels durch Feuerwehr aus Auto befreit