Größerer Einsatz durch rauchendes Auto im Tunnel Steinhaus-Taxlberg bei Steinhaus

Merken
Größerer Einsatz durch rauchendes Auto im Tunnel Steinhaus-Taxlberg bei Steinhaus

Steinhaus. Ein Auto mit einem technischen Defekt im Tunnel Steinhaus-Taxlberg auf der Innkreisautobahn hat Dienstagnachmittag einen größeren Einsatz der Feuerwehren in Steinhaus (Bezirk Wels-Land) verursacht.

Vier Feuerwehren wurden zu einem PKW-Brand im Tunnel Noitzmühle alarmiert. Laut ASFINAG stand ein rauchendes Auto mit einem technischen Defekt im Autobahntunnel Steinhaus-Taxlberg in Richtungsfahrbahn Knoten Voralpenkreuz. Ein Abschleppunternehmen transportierte das defekte Fahrzeug ab.

Die Tunnel zwischen dem Knoten Voralpenkreuz und der Autobahnabfahrt Wels-West mussten in beiden Richtungen gesperrt werden. Die Richtungsfahrbahn Passau war rund eine halbe Stunde, die Richtungsfahrbahn Knoten Voralpenkreuz etwa eine Stunde gesperrt.

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Habt ihr schon diese wunderschöne Weihnachtsbeleuchtung in #wels gesehen? Sie schmückt die ersten Meter der Fußgängerzone von Seiten des Kaiser-Josef-Platzes. Einfach schön wie die kleinen Lichter funkeln und glitzern Wir wünschen euch ein schönes und hoffentlich erholsames 3. Advent-Wochenende

Advent in Wels

Aktuell sieht man ihn auf Plakaten und hört ihn in Radispots zum Thema Kindernothilfe. Ein Herzensprojekt für ihn. Bekannt wurde er für viele durch seine Rolle als Falco. Aber auch als Kabarettist kennt man ihn. Manuel Rubey tourt aktuell mit seinem ersten Soloprogramm Goldfisch durchs Land.

Jener 56-jährige Arzt, der aufgrund von Missbrauchsvorwürfen in 109 Fällen in Wels vor Gericht stand, wurde Mittwochabend zu 13 Jahren Haft und eine Einweisung in eine Anstalt verurteilt.

Urteil: 13 Jahre Haft und Einweisung in Anstalt bei Prozess gegen Arzt wegen Missbrauchsvorwürfen

Fette Sounds, heiße Bikes und harte Typen. Das max.center wird wieder einmal von einer Harley-Gang belagert. So sieht es zumindest aus. Doch was der wahre Hintergrund dieser Geschichte ist, das verraten wir Ihnen im folgenden Beitrag.

Die Zahlen hinter der Rettung!

Jennifer Brandstätter ist die neue Geschäftsführerin des Standortmarketing Marchtrenk. Dies wurde am 28.November einstimmig beschlossen. Durch ihre Ausbildung als diplomierte Eventmanagerin ist die Marchtrenvkerin, die auch bereits den Leopoldimarkt sowie das Mittelalterfest ausrichtete bestens für ihr neues Amt vorbereitet. Foto: Stadtamt Marchtrenk  

Geschäftsführerin bestimmt