Halloween - Der gruseligste Rundgang des Jahres

Merken

Der gruseligste Rundgang des Jahres. Den gab es am 31. Oktober, also an Halloween. Gemeinsam mit dem Nachwächter Klaus Ludwig III, streiften einige Teilnehmer durch Wels. Und hörten dabei schaurige Geschichten rund ums Alte Wels. Ein Tüpfelchen Wahrheit dürfte übrigens dran sein an den Geschichten, denn so manche Spuren kann man bis heute sehen…

Teilen auf:
Kommentare:
  1. Gustav Labberer sagt:

    Uhuuuu gruselig

  2. svensson ebacher sagt:

    Die Geschichte mit der Nonne ist echt unheimlich!

  3. Robert Balligio sagt:

    wooow

  4. Makro Müller sagt:

    Schaurig

  5. Johann Bauer sagt:

    tolle gschichten

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Wer macht mit?

Musik für alle

Dem LKW-Schwerverkehr im Stadtzentrum und im Siedlungsgebiet wird in Marchtrenk der Kampf angesagt. „Es ist einfach nicht einzusehen, dass die Gastgartenbenützer bei einer Auszeit oder die Hausbesitzer in Siedlungen, die auf der Liege oder Terrasse ihre Ruhe genießen wollen, von schweren Sattelschleppern, die auf diesen Straßenteilstücken nichts verloren haben, gestört werden“, ist der Stadtchef Paul Mahr über die jüngste Entwicklung sehr verärgert.

Marchtrenk sagt LKW-Verkehr den Kampf an

Glimpflich endete Sonntagmittag ein Autoüberschlag auf der Westautobahn im Bereich des Knoten Voralpenkreuz bei Sattledt (Bezirk Wels-Land).

Auto im Bereich Knoten Voralpenkreuz auf Westautobahn in Sattledt überschlagen

Straßenmusiker aufgepasst. Denn wer in Wels auf der Straße musiziert – muss sich künftig an strenge Regeln halten. Laute Instrumente sind verboten, gespielt wird nur mehr maximal eine Stunde am selben Ort, und das nur zu gewissen Zeiten. Diesen Beschluss hat jetzt der Welser Gemeinderat gefällt – doch dabei gab es ganz schön hitzige Diskussionen.

Die Feuerwehr wurde Montagabend zu einem Brandverdacht in einem Lebensmittelmarkt in Thalheim bei Wels (Bezirk Wels-Land) alarmiert.

Brand einer Kühlvitrine in einem Lebensmittelmarkt in Thalheim bei Wels

In Marchtrenk (Bezirk Wels-Land) hat Mittwochnachmittag ein Autolenker aus bisher unbekannten Gründen die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren. Der PKW überschlug sich in ein Feld.

Auto am Dach: PKW bei Unfall in Marchtrenk in ein Getreidefeld überschlagen