Heavy-Metal-Fans präsentieren Online-Stammtisch

Merken
Heavy-Metal-Fans präsentieren Online-Stammtisch

Mit einem neuen Format der etwas anderen Art will der Verein „Junge Generation Marchtrenk“ die regionale Szene der Rock- und Metal-Musik, vor allem in Zeiten von „Social Distancing“, beleben. So hat das Team um JG-Obmann Bernhard Stegh und Projektleiter Max Froschauer einen „Heavy-Metal-Stammtisch“ ins Leben gerufen, der Fans und MusikerInnen als Online-Plattform dienen soll. Mittels Video-Konferenz plaudern die TeilnehmerInnen dabei über angesagte Bands und KünstlerInnen, Songs und Veröffentlichungen sowie über Plattenfirmen und Konzerte. Zudem dürfen sich die Stammtisch-Gäste auf einen zusätzlichen Bonus freuen, denn bei jeder digitalen Zusammenkunft soll ein geladener Szene-Insider – von einer etablierten Band oder einem Label – als „Special Guest“ über Aktuelles aus dem „Rock’n’Roll-Geschehen“ informieren.

In der Stadtgemeinde Marchtrenk zeichnet sich die „Junge Generation“ normalerweise für die Organisation und Umsetzung von Konzertevents verantwortlich, die vor allem jungen Leuten ein partizipatives Unterhaltungsprogramm ermöglichen und jene für Musik im Allgemeinen begeistern sollen. Freiwillige, jugendliche HelferInnen sind dabei direkt in allen Aufgabenbereichen des Event-Managements eingebunden. Aufgrund der aktuellen Situation können Kulturveranstaltungen leider nicht durchgeführt werden, darum wollen die jungen Marchtrenker Alternativangebote in der digitalen Welt schaffen.

„Natürlich beabsichtigen wir in Zukunft, sobald es wieder möglich sein wird, den neuen ‚JG-Metal-Stammtisch‘ mit physischer Präsenz abzuhalten“, erklärt Obmann Bernhard Stegh.

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Ein umgefahrener Baum in der Thalheimer- beziehungsweise Volksgartenstraße in Wels-Innenstadt führte Freitagabend zu einem Einsatz von Feuerwehr und Polizei.

Auto gegen Baum: Unfall mit Fahrerflucht in Wels-Innenstadt

Um den COVID-19-bedingten Ausfall des Schwimmunterrichtes im Schuljahr 2020/2021 abzufedern, bietet das Welldorado auf Initiative von Bürgermeister Dr. Andreas Rabl und Sportreferent Vizebürgermeister Gerhard Kroiß in Zusammenarbeit mit der Swim Academy in den kommenden Sommerferien Gratis-Schwimmkurse an.

Gratis Schwimmkurse für Welser Schüler

Retrospektive eines eigenwilligen Ausnahmekünstlers in der Stadtgalerie Marchtrenk Begnadeter Zeichner, begnadeter Spötter und Denker, Gestalter unzähliger Plakate, Bücher und Kataloge, Träger der goldenen Kulturmedaille der Stadt Wels sowie nationaler und internationaler Preise – das und vieles mehr war Alfons Eder, der nur drei Wochen vor der Eröffnung seiner bevorstehenden Ausstellung im 92. Lebensjahr verstorben ist. Ab 5.12.2019 bietet die Galerie 4614 einen Blick auf seinen umfangreichen Nachlass, von der launigen Betrachtung antiker Mythen und Sagen in originellen, teils gewagten Grafiken und Gemälden (O-Ton Eder: „Nackte Menschen, Bäume und Totenköpfe in Acryl und Öl gemalt“) über Holzschnitte und seine jahrelange Zusammenarbeit mit dem finnischen Nationaltheater bis hin zu seinem bissigen Alterswerk „Das böse Gesicht unserer Zeit“ in mehreren großformatigen Bildern. Alfons Eder – seine Kunstgeschichte Galerie 4614, Linzerstaße 35 Markplatzcenter 1. Stock,

Alfons Eder - seine Kunstgeschichte

Die guten alten – 80er. Damals waren einige noch jünger, die Musik tanzbarer und die Parties waren auch ganz anders. Wie eine Zeitreise in ihre Jugend war daher für viele das 80er Disco Revival im Schlachthof. Mit DJ Frankie Remias an den Turntables.