Kalender<

Historischer Schlosspark Lichtenegg fertig saniert

Merken
Historischer Schlosspark Lichtenegg fertig saniert

Rechtzeitig vor dem Jahreswechsel fertig wurde das historisch anspruchsvollste Vorhaben der WelserStadtgärtnerei der jüngsten Zeit: Der historische Torbogen im Schlosspark Lichtenegg präsentiert sich nun umfassend saniert und barrierefrei begehbar. Zudem entstanden eine neue Brücke über den Gießerbach sowie eine neue Rampe für Radfahrer.

Die mit dem Bundesdenkmalamt abgestimmten Arbeiten dauerten vom heurigen Mai bis zum Dezember. Nach einem Maßnahmenkonzept des Ennser Restaurators Kurt Reiss erneuerten dessen Fachkollegen Franz Mitterhauser aus Riedau die Putzelemente und Mag. Josef Weninger aus Weißenkirchen im Attergau behutsam die Stein- und Stuckelemente des Bauwerkes nach historischem Vorbild. Um die Tiefbauarbeiten(Brücken- und Rampenbau, Pflasterarbeiten) kümmerte sich die Welser Firma West-Asphalt Straßenbaugesellschaft mbH.

Der Torbogen wurde vermutlich Anfang des 18. Jahrhunderts durch den Welser Barockbaumeister Wolfgang Grinzenberger errichtet. Auftraggeber war der Besitzer Georg Josef Schmidtbauer Reichsgraf von Mannsdorf und Dachsberg. Der Bau erinnert an einen Triumphbogen und bildete den Abschluss der Parkanlage in Richtung Westen zu einem mit Kastanien gesäumten Reitweg entlang des Schlossteiches. Er ist mit Tonverzierungen (Weinlaub, Putten) und Stuckaturen versehen. Zwar hatte 1996 eine provisorische Reparatur des Daches den weiteren Verfall des Bauwerkes gebremst. Der schlechte bauliche Zustand ist jedoch erst durch die nunmehrige Sanierung zum Glück Vergangenheit.

Bereits seit 2019 erstrahlt im Schlosspark der Sisi-Pavillon in neuem Glanz. Er ist benannt nach Kaiserin Elisabeth, die Ende des 19. Jahrhunderts ihre im Schloss Lichtenegg wohnende Tochter Erzherzogin Marie Valerie mehrmals besucht hatte. Die revitalisierte Anlage eignet sich unter anderem bestens für eine Hochzeitoder eine Agape im Freien. Nähere Infos dazu gibt es bei der Dienststelle Veranstaltungsservice und Volkshochschule per E-Mail unter vas@wels.gv.at oder unter Tel. +43 7242 235 6550 oder 6551 sowie unter wels.at/heiraten im digitalen Ratgeber „Heiraten in Wels“.

Vizebürgermeister Gerhard Kroiß: „Endlich hat das ehemalige Wasserschloss Lichtenegg wieder einen rundum würdigen Park. Der sanierte Torbogen ist nicht nur wunderschön anzuschauen, sondern endlich auch wieder begehbar. Gemeinsam mit der neuen Brücke und Rampe kommen Fußgänger und Radfahrer nun viel leichter durch den Park. Besonders freue ich mich auf den Frühling, wenn die neu gepflanzten Bäume zum ersten Mal blühen werden.“

Foto (c) Stadt Wels

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Eine größere Menge Ziegelsteine – vermutlich von einer Ziegelfertigteilwand – die auf der Voralpenstraße in Sattledt (Bezirk Wels-Land) verloren wurden, waren Dienstagmittag der Auslöser eines Einsatzes der Feuerwehr.

Feuerwehr im Einsatz: Ziegelfertigteilwand auf Voralpenstraße in Sattledt verloren

Die Saison in der neuen Spielstätte eröffnen und dann auch noch einen Sieg mit nach Hause nehmen. Diesen Traum hat sich der Welser American Football Club „Huskies“ hart erkämpft und das auch noch trotz Umzug und Division Aufstieg.

Sie mähen den Rasen, saugen den Schmutz, helfen in der Industrie gleichermaßen wie in der Pflege. Roboter. Und in Wels helfen sie auch bei schwierigen Operationen. Wie im Klinikum. Wo der Da Vinci Roboter unter anderem in der Urologie zum Einsatz kommt.

In Wels-Lichtenegg stand die Feuerwehr Freitagmittag im Einsatz, um einen umgestürzten Baum aus dem Mühlbach zu entfernen.

Einsatzkräfte der Feuerwehr entfernten Baum in Wels-Lichtenegg aus Mühlbach

Mit 9.500 Euro Spendensumme wurde ein neuer Rekord beim 19. Thalheimer Friedenslichtlauf aufgestellt. Eine Vielzahl von Unternehmen und Privatpersonen beteiligt sich jedes Jahr und so war auch das letzte Jahr keine Ausnahme.Neben den Spendern bedanken sich die Organisatoren auch bei den Läufern und Läuferinnen, die jedes Jahr das Friedenslicht auf seinem Weg von Kremsmünster nach Thalheim in die Pfarrkirche begleiten. Für das 20-jährige Jubiläum im heurigen Jahr ist eine Benefiz-Veranstaltung geplant.

Rekordsumme von 9.500 Euro bei Spendenaktion zum Thalheimer Friedenslichtlauf

Endspielstimmung in Gunskirchen. Die Huskies treffen auf die Rams aus Gmunden. Und wenn man den Einzug in die Playoffs noch irgendwie schaffen will – dann muss ein Sieg her.

Das Heimspiel Open Air in Pichl feiert sein 20-jähriges Jubiläum! Und dafür hat man heuer die Österreichische Supergroup „AUT of ORDA“ eingeladen! Paul Pizzera, Christopher Seiler und Daniel Fellner spielen am 29. Juni am Sportplatz in Pichl. Du willst dabei sein? Wir verlosen 2 x 2 Karten für das Konzerthighlight!

Gewinnspiel

Aut of Orda - Pichl Open Air

Das Heimspiel Open Air in Pichl feiert sein 20-jähriges Jubiläum! Und dafür hat man heuer die Österreichische Supergroup „AUT of ORDA“ eingeladen! Paul Pizzera, Christopher Seiler und Daniel Fellner spielen am 29. Juni am Sportplatz in Pichl. Du willst dabei sein? Wir verlosen 2 x 2 Karten für das Konzerthighlight!

zum Gewinnspiel
Fußball-Europameisterschaft
Wie weit kommt Österreich?
0%
0%
0%
0%
Bitte wähle eine Antwort aus!
Danke für die Teilnahme!
EU-Wahl am 9. Juni
Gehst du wählen?
0%
0%
0%
Bitte wähle eine Antwort aus!
Danke für die Teilnahme!
WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner