Immer mehr Schulschwänzer in Wels

Merken
Immer mehr Schulschwänzer in Wels

Seit 01.09.2018 liegt bei ungerechtfertigtem Fernbleiben der Schüler an mehr als drei aufeinanderfolgenden- oder nicht aufeinanderfolgenden Schultagen eine Verwaltungsübertretung vor und es besteht Anzeigepflicht. Je nach Schwere der Pflichtverletzung hebt die Bezirksverwaltungsbehörde eine Geldstrafe bis zu 440 Euro ein. Wird diese Geldstrafe nicht bezahlt, kommt es zu einer Ersatzfreiheitsstrafe. Trotzdem kommt es immer wieder vor, dass Kinder mehrere Tage vor Ferienbeginn unentschuldigt nicht mehr zur Schule kommen oder erst Tage später nach Schulbeginn wieder am Unterricht teilnehmen. Tendenz steigend.

Insgesamt 4.323 Schüler gehen derzeit in die Welser Pflichtschulen. (Volksschule: 2.475, Neue Mittelschule: 1.550, ISZ: 154 und Polytechnische Schule: 144) Von den 365 Tagen im Jahr findet an 180 Tagen Unterricht statt. (Nicht miteingerechnet sind Sport- bzw. Projektwochen oder Lehrerkonferenzen.) 185 Tage im Jahr sind unterrichtsfrei. Pro Schuljahr darf jedes Kind einmalig fünf Tage während des Schuljahres, mit Erlaubnis der zuständigen Schulleitung, dem Unterricht fern bleiben. Voraussetzung dafür ist, dass diese fünf Tage nicht dafür genutzt werden, um die Ferien zu verlängern.

Ab dem Schuljahr 2020/ 2021 werden die verpflichtenden Herbstferien erstmals umgesetzt, sie sollen künftig zwischen dem 26. Oktober und 2. November liegen. Die Befürchtung, dass auch diese Ferien von vielen unrechtmäßig verlängert werden, ist groß.

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Die Geschichte von Zdravko Ljubas sorgt für Schlagzeilen. Mit eisernem Willen kämpft er sich nach einem schweren Motorradunfall (2003) zurück ins Leben. Mit kurzen Spaziergängen begonnen – marschiert er mittlerweile trotz körerlicher Beeinträchtigung regelmäßig von seinem Haus in Gunskirchen zu seinem Verein, Kroatisches Heim Wels. 8,7 Kilometer weit! 500-mal (4350 km!) hat er diese Strecke bereits bewältigt – und das wurde jetzt im Verein gefeiert! Wir gratulieren zu dieser Leistung!

4350 Kilometer spaziert

Dr. Andreas Rabl (Bürgermeister Wels) im Talk.

In Thalheim bei Wels (Bezirk Wels-Land) ist Freitagfrüh eine 32-jährige Fußgängerin mitsamt ihrer zweijährigen Tochter im Kinderwagen von einem Auto erfasst worden.

Fußgängerin (32) mit Kinderwagen in Thalheim bei Wels von Auto erfasst

Liebe Leute, heute ist es soweit, das Extrazimmer AG eröffnet nach 3 intensiven Vorbereitungstagen die Pforten! Beginn ist um 17 Uhr, es gibt Eintopf, Sommerwetter und DJ Programm. In diesem Sinne möchte ich mich nochmal ganz offiziell bei euch vorstellen: Ich bin die Neue und ich werde euch ab jetzt die Drinks und Speisen im Medienkulturhaus reichen! Ich freue mich auf euer kommen und zahlreiche fantastische Abende gemeinsam. Bis später, alles Liebe Anna

Sonis Extrazimmer wird zur Extrazimmer AG

Ein eskalierender Streit bei einem Mehrparteienwohnhaus in Wels-Neustadt hat Donnerstagabend zu einem Großeinsatz der Polizei geführt und mehrere Verletzte gefordert.

Streit in Wels-Neustadt eskaliert - Großeinsatz der Polizei und mehrere Verletzte

Eine verletzte Person forderte Donnerstagnachmittag ein Verkehrsunfall zwischen zwei PKW in Wels-Lichtenegg.

Verkehrsunfall zwischen zwei PKW in Wels-Lichtenegg endet glimpflich