Infotag 2020 an der FH Gesundheitsberufe OÖ

Merken
Infotag 2020 an der FH Gesundheitsberufe OÖ

Beim Infotag am 24. Jänner öffnet die FH Gesundheitsberufe OÖ von 10 bis 16 Uhr in Linz, Ried, Steyr, Vöcklabruck und Wels für Interessierte ihre Türen. Lehrende und Studierende beantworten gerne alle Fragen zu Bewerbung und Aufnahmeverfahren, Studieninhalten, Lehrveranstaltungen, Standorten, Praktika, Auslandsaufenthalten sowie den sehr guten Berufsaussichten. Zahlreiche Stationen vermitteln ein umfassendes Bild vom Studium und jeweiligen Gesundheitsberuf. Besucherinnen und Besucher können erste Erfahrungen mit therapeutischen Hilfsmitteln sammeln und in Übungslabors sowie bei Demo-Vorlesungen FH-Luft schnuppern. Führungen am jeweiligen Campus sowie in die Partnerinstitute der Träger-Krankenhäuser stehen ebenfalls am Programm. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Gesundheitsberufe sind Zukunftsberufe

Die Menschen werden immer älter und möchten bis ins hohe Alter topfit sein. Und um diese Entwicklung mit entsprechendem Praxiswissen begleiten zu können, bietet die FH Gesundheitsberufe OÖ an regionalen Standorten in Oberösterreich wissenschaftliche fundierte Gesundheitsstudiengänge an. Das Besondere dabei ist der hohe Praxisbezug! Die ausgezeichnete Infrastruktur sowie das umfassende Know-How ermöglichen die optimale Verbindung von Theorie, Wissenschaft, Forschung und Praxis. Alle Studienprogramme sind modular aufgebaut, mit einer fixen Semesteranzahl gut planbar und mit international anerkannten Abschlüssen als Bachelor inkl. Berufsbefähigung bzw. Master der perfekte Berufseinstieg in Biomedizinische Analytik, Diätologie, Ergotherapie, Gesundheits- und Krankenpflege, Hebamme, Logopädie, Physiotherapie, Radiologietechnologie, Hochschuldidaktik, Management im Gesundheitswesen oder Medizintechnikprodukten. Ganz neu sind die zwei- bis dreisemestrigen akademischen Weiterbildungslehrgänge in der Pflege, zum Beispiel in der Kinder- und Jugendlichenpflege oder der OP-Pflege.

„Die modularen Curricula und die Möglichkeit von Auslandspraktika und Forschungsprojekten bereiten Studierende optimal auf die hohen Anforderungen des Gesundheitswesens vor. Damit sind sie als Absolventinnen und Absolventen gefragte Gesundheitsprofis”, betont MMag. Bettina Schneebauer, Geschäftsführerin der FH Gesundheitsberufe OÖ.

Mehr Infos:

www.fh-gesundheitsberufe.at

www.fh-gesundheitsberufe.at/aktuelles/infotage-bewerbung/

www.fh-gesundheitsberufe.at/infotag/

Fotocredit: FH Gesundheitsberufe OÖ

 

 

Teilen auf:

Auch Interessant

Die Feuerwehr stand Samstagnachmittag bei einem gemeldeten PKW-Brand auf einem Parkplatz eines Baumarktes in Wels-Waidhausen im Einsatz.

Kleinbrand im Motorraum eines Autos in Wels-Waidhausen vor Eintreffen der Feuerwehr gelöscht

Der Welser Bürgermeister Dr. Andreas Rabl befindet sich seit Montag, 24. Jänner aufgrund eines positiven PCR-Tests in Quarantäne. Ob das Stadtoberhaupt mit der Omikron-Variante infiziert ist, ist nicht klar. Bürgermeister Dr. Rabl hat bisher einen milden Verlauf. Es geht ihm eigenen Angaben zufolge gut.

Bürgermeister Dr. Rabl positiv auf Corona getestet

In Steinhaus (Bezirk Wels-Land) ist es Samstagnachmittag zu einem Verkehrsunfall gekommen, die Feuerwehr stand bei der Bergung eines Unfallfahrzeuges im Einsatz.

Verkehrsunfall in Steinhaus endet glimpflich

Schüsse sind in der Nacht auf Dienstag bei einem Einbruch in einen Tankstellenshop in Sipbachzell (Bezirk Wels-Land) gefallen. Der Vorfall hat für einen Großeinsatz der Polizei gesorgt.

Schüsse bei Einbruch: Nächtlicher Großeinsatz der Polizei in Sipbachzell

Nach einer unter Alkoholeinfluss massiv eskalierte Streiterei zu Halloween haben sich am Montag in Wels ein 66-Jähriger und seine beiden Söhne vor Gericht verantworten müssen. Dem Senior wird sogar Mordversuch zur Last gelegt. Er soll mit dem Auto auf einen Kontrahenten zugefahren sein. Er bekannte sich nichtschuldig und präsentierte seine eigene Version, laut der er das Opfer gewesen sei. Insgesamt wurden bei dem Vorfall mehrere Personen verletzt.

Mordversuchsprozess nach eskalierter Pöbelei in Wels

Ein Brand eines Dunstabzuges in der Küche eines Wohnhauses in Wels-Schafwiesen hat Sonntagabend zwei verletzte Jugendliche gefordert.

Brand eines Dunstabzuges in der Küche eines Hauses in Wels-Schafwiesen fordert zwei Verletzte