Katze am Baum: Feuerwehr bei Rettungsversuch in Wels-Oberthan im Einsatz

Merken
Katze am Baum: Feuerwehr bei Rettungsversuch in Wels-Oberthan im Einsatz

Wels. Eine Katze auf einem Baum löste am späten Dienstagabend einen Einsatz der Feuerwehr in Wels-Oberthan aus. Die Rettungsaktion musste dann aber vorerst erfolglos abgebrochen werden.

Eine laut miauende Katze befand sich in einem großen Baum. Mittels Leiter versuchten die Einsatzkräfte das Tier inmitten des Baumes zu erreichen. Laut Besitzer befand sich die Katze aber bereits zum zweiten Mal binnen weniger Tage im Baum. Das Tier ist augenscheinlich unverletzt. Aufgrund der Witterungsverhältnisse und der Dunkelheit wurde die Rettungsaktion dann aber vorerst erfolglos abgebrochen. Von den Besitzern wurde ein Futternapf bereitgestellt, um die Katze zu motivieren, dass sie eigenständig wieder vom Baum klettert.

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Viel Grün, viel Wasser und ein ganz neues Beleuchtungskonzept. Am Montag wurden die Pläne für den KJ neu präsentiert. 15 Projekte wurden eingereicht – und hier ist es – das Siegerprojekt.

Laika wurde Mitte März von aufmerksamen Passanten in Wels freilaufend aufgegriffen und zu uns ins Tierheim gebracht. Da wir den Besitzer der süßen Goldie Hündin bis heute nicht ausfindig machen konnten, suchen wir nun eine einfühlsame neue Familie für sie. Nachdem Laika eine Fundhündin ist, kennen wir ihre Vorgeschichte nicht. Fremden gegenüber ist sie anfänglich sehr zurückhaltend und vorsichtig. Hat sie jedoch nach einiger Zeit Vertrauen gefasst, kommt ihr typisches Golden Retriever Wesen zum Vorschein. Sie ist freundliche, kuschelt gerne, himmelt ihren Menschen an und versucht alles richtig zu machen. Bei Spaziergängen haben wir festgestellt, dass eine städtische Umgebung nicht der richtige Lebensraum für Laika ist. Schnelle Autos, Menschenmengen, Radfahrer und unbekannte laute Geräusche stressen sie sehr. In solchen Situationen würde sie am liebsten die Flucht ergreifen und ist – obwohl sie sonst sehr brav an der Leine geht – nicht einfach zu halten. Wir suchen daher einen Platz in ländlicher Umgebung mit viel Wald und Wiese für ausgedehnte, ruhige Spaziergänge. Es wäre toll für sie eine hundeerfahrene Familie zu finden, die ihr durch eine ruhige aber bestimmte Führung all jenes, was sie bisher noch nicht kennen gelernt hat, zeigt und beibringt. Kleinere Kinder sollten nicht mehr im Haushalt wohnen, da sie es nicht mag bedrängt zu werden und oft auch ihre Ruhe sucht. Mit anderen Hunden versteht sie sich gut, solange ihr Gegenüber nicht allzu aufdringlich ist und ihr den nötigen Freiraum lässt. Wir denken jedoch, dass ein Einzelplatz für sie besser ist, da sie sehr auf ihre Menschen bezogen ist.

Tierheim Arche Wels

Ein außergewöhnlicher Unfall beschäftigte am späten Donnerstagabend die Polizei in Wels-Vogelweide. Die Insassen eines offenbar gestohlenen Fahrzeuges flüchteten.

Insassen eines gestohlenen Autos liefen nach Unfall in Wels-Vogelweide davon

Party machen ist keine Frage des Alters, sondern der Einstellung. Jetzt in der Faschingszeit geht’s wieder rund vor allem in Wels…denn da hauen die Senioren auf den Putz!

Wels forscht. Bereits zum 4ten Mal sind auch 18 Betriebe in Wels und Wels Land Teil der Oberöstrerreich weiten Aktion „Lange Nacht der Forschung“. Natürlich haben auch wir einige der Unternehmen besucht und herausgefunden, was die Betriebe der Region zu bieten haben. Angefangen von Stempelerzeugung, über Laserbearbeitung bis hin zu Energie und Einsatzfahrzeugen, der erste Teil unseres Specials liefert spektakuläre Einblicke.

WT1 sagt DANKE. Stellvertretend für alle Handwerker ein herzliches DANKESCHÖN an Jürgen Hofer von der eww Gruppe. Ihr sorgt dafür, dass in Wels auch weiterhin alles funktioniert. Es ist nicht selbstverständlich, dass jeder Einsatz in dieser Zeit so gut erledigt wird. Wir sagen DANKE! Die eww Gruppe

WT1 sagt DANKE