Kinderarmut hat viele Gesichter

Merken
Kinderarmut ist allgegenwärtig und hat viele Gesichter

In Österreich sind fast 300.000 Kinder und Jugendliche armutsgefährdet. Armut verbreitet sich unter Kindern und Jugendlichen stärker als in anderen sozialen Gruppen. Besonders häufig betroffen sind Kinder und Jugendliche in Haushalten mit mehr als drei Kindern, in Ein-Eltern-Haushalten oder in Haushalten ohne österreichische Staatsbürgerschaft.

In einer Expertenrunde wurde dieses Thema jetzt bei der Volkshilfe diskutiert. Die Teilnehmer: Volkshilfe-Direktor Erich Fenninger, Direkor Franz Kehrer von der Caritas OÖ. sowie die Nationalratsabgeordnete Petra Wimmer. Alle drei sehen unverzüglichen Handlungsbedarf. So könne etwa mit dem Modell „Kindergrundsicherung“ der Armutsgefährdung entgegengewirkt werden. „Studien zeigen uns, dass nur 15 Prozent der Kinder aus Familien mit niedrigem Einkommen den sozialen Aufstieg schaffen. Das dürfen wir nicht hinnehmen. Darum hat die SPÖ gleich in der ersten Nationalratssitzung vergangene Woche ein Sofortpaket gegen Kinderarmut vorgelegt“, erklärt Wimmer. Man wolle deshalb den vollen Familienbonus für alle, einen Anspruch auf einen kostenlosen ganztägigen Kinderbetreuungsplatz und eine Unterhaltsgarantie.

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Noch vor Verkündung des zweiten Lockdowns am Samstagnachmittag, haben sich die Welser Kaufleute in der Innenstadt getroffen. Zu einem Trauermarsch. Um auf die prekäre Lage des Handels aufmerksam zu machen.

DREI FRAUENCLUBS IN WELS SETZEN KOOPERATION OTW 2020 FORT Unter dem Motto „An einem Strang ziehen“ unterstützen alle Welser Damenserviceclubs die internationale Kampagne ORANGE THE WORLD 2020. Mit der Beleuchtung des Science Center Welios und des Klinikum Wels-Grieskirchen wird ein sichtbares Zeichen in Wels gesetzt. @MichaelHoll, GF Science Center Welios: “Leider ist Gewalt gegen Mädchen und Frauen auch im 21. Jahrhundert immer noch Realität. Um zu unterstreichen, dass dies absolut inakzeptabel und in höchstem Maße zu verurteilen ist, setzen wir ein Zeichen. Wir freuen uns, damit die Welser Soroptimistinnen, die Ladies Circle 13 und den Lions Club Wels Leonessa bei ihrer Aktion unterstützen zu dürfen!“ Voriges Jahr konnten mit dem #Mutobjekt der Welser Künstlerin @BiancaKiso Spendengelder in Höhe von über 10.000,00 € für Betroffene gesammelt werden. Der aus Metall geformte Kreis mit den orangen Bändern ist ein Symbol der Ermutigung zu einem LEBEN OHNE GEWALT und hat seinen fixen Platz im Klinikum Wels-Grieskirchen gefunden. Mag. Elisabeth Leeb, BA, Opferschutzgruppe, Klinikum Wels-Grieskirchen: „Das Mutobjekt der Kampagne Orange the World aus dem Vorjahr leuchtet nach wie vor in der Signalfarbe gegen Häusliche Gewalt in den Gängen des Klinikum Wels-Grieskirchen. Es fordert auf zum Hinschauen, zum Nachdenken und Mut fassen. Eine Aktion, die anhaltend Präsenz hinterlassen hat für eine Thematik, welche sonst gern hinter den Mauern des Privaten verschwindet.“

Frauenpower in Wels

Er ist bekannt für seine Polt Romane und deren Verfilmung mit Erwin Steinhauer in der Hauptrolle. Doch jetzt zeigt der 1945 in Bad Aussee geborene Autor eine andere Seite von sich. Eine mit viel Phantasie und stiftet dabei an zum Entschleunigen und Innehalten. Alfred heißt das neue Buch von Alfred Komarek. Und ist ein Spaziergang im Geist – bleiben Sie dran und gehen Sie ein Stück des Weges gemeinsam mit uns.

Liebe Paten, Liebe Vereinsmitglieder ab sofort liegen eure Paten-, und Mitgliedskarten zum abholen bei uns bereit. Du bist auch interessiert an einer Paten-, oder Vereinsmitgliedschaft? Schreib uns gerne eine Email an  office@wiesmayrgut.com für weitere Informationen Ps.:Die Fuktion der Karte erklären wir euch bei der Abholung.

Wiesmayrgut

In Stadl-Paura (Bezirk Wels-Land) wurde die Feuerwehr Donnerstagnachmittag zu einem Küchenbrand alarmiert.

Feuerwehr bei gemeldetem Küchenbrand in Stadl-Paura im Einsatz

Der strahlende Sonnenschein lockt die Tiere im Zoo Schmiding ins Freie – mitsamt ihrem Nachwuchs. Allen voran das winzige Katta-Baby, das vor drei Tagen auf die Welt kam. Kleiner als eine Handfläche, kuschelt es sich die meiste Zeit an seine Mama. Sein Geschlecht ist noch nicht bekannt. Es kann erst in ein paar Wochen, wenn die Mutter das Kleine auf ihrem Rücken trägt, bestimmt werden, so Tierpflegerin Daniela Eder in einer Presseaussendung des Zoos am Montag.

Tierischer Nachwuchs bei Katta und Co im Zoo Schmiding