Kirschkernkissen vergessen: Feuerwehr bei verrauchtem Wohnhaus in Wels-Waidhausen im Einsatz

Merken
Kirschkernkissen vergessen: Feuerwehr bei verrauchtem Wohnhaus in Wels-Waidhausen im Einsatz

Wels. Ein vergessenes Kirschkernkissen in der Mikrowelle hat Donnerstagnachmittag ein Wohnhaus in Wels-Waidhausen derart verraucht, dass die Feuerwehr helfen musste.

Die Einsatzkräfte wurden zu einem Wohnhaus im Welser Stadtteil Waidhausen alarmiert. Ersten Angaben zufolge hat ein vergessenes Kirschkernkissen die Wohnung verraucht, nachdem dieses zu lange in der Mikrowelle gewärmt wurde. Die Feuerwehr führte Belüftungsarbeiten durch.

Verletzt wurde niemand.

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Wir haben in den letzten Wochen ausführlich über das Schicksal des Zirkus Althoff berichtet. Gestrandet am Messgelände war eine der ältesten Zirkusdynastien der Welt auf die Hilfe der Welser angewiesen. Doch jetzt gibt es endlich einen Hoffnungsschimmer. Denn Auftritte sind wieder erlaubt. Und daher laufen die Vorbereitungen auf Hochtouren.

Ein Gasgriller samt Gasflasche hat Samstagabend in Schleißheim (Bezirk Wels-Land) gebrannt. Die Feuerwehr stand bei den Löschmaßnahmen im Einsatz.

Brand eines Gasgrillers samt Gasflasche in Schleißheim

Ein Auto ist Dienstagabend bei einem Verkehrsunfall in Fischlham (Bezirk Wels-Land) von der Straße abgekommen und in einem Maisfeld gelandet.

Auto bei Verkehrsunfall in Fischlham im Maisfeld gelandet

Er hat das geschafft, wovon 10.000 Talente jedes Jahr nur träumen dürfen. 2018 wurde Sänger Kevin Elsnig mit dem goldenen Buzzer von Sylvie Meis direkt ins Supertalent Finale geschickt. Heute, ein halbes Jahr später, tauscht er die Rollen und nimmt selbst einmal in der Jury Platz. In Wels, bei der Talentsuche der Junior High School.

Mit Stand Donnerstag, 15. Oktober gibt es in der Stadt Wels 164 bestätigte COVID 19-Infektionen. 163zusätzliche Personen sind in Quarantäne und 393 wieder genesen. Im Haus der Seniorenbetreuung Neustadt sind 26 Bewohner (davon befinden sich vier im Krankenhaus, der Rest ist abgesondert) und 13 Mitarbeiter (alle in Quarantäne) infiziert.

164 Corona Fälle in Wels

Die Feuerwehr stand Mittwochabend in einer Mehrparteienhauswohnung in Wels-Lichtenegg im Einsatz, nachdem in einer Wohnung Kochgut angebrannt war.

Einsatz durch angebranntes Kochgut in einer Mehrparteienhauswohnung in Wels-Lichtenegg