Maibaumfest - gelebte Tradition

Merken

Marchtrenk und Wels ziehen an einem Strang und nun auch an einem Baum. Denn der diesjährige Maibaum am Stadtplatz kommt aus der benachbarten Stadtgemeinde. Ein Fest das Traditionen hochleben lässt. Doch die liebste Tradition ist es wohl immer noch das Schild zu stehlen.

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Ein schwerer Kreuzungscrash zwischen einem Kleintransporter und einem PKW hat sich Dienstagfrüh in Wels-Pernau ereignet. Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei standen im Einsatz.

Schwerer Kreuzungscrash zwischen Auto und Kleintransporter in Wels-Pernau

Leider sind beim Brand der Christkind Hütte auch einige der selbstgeschmückten Christbäume der Kindergärten, Horte und Volksschulen dem Feuer zum Opfer gefallen 🙁 Wir wollen, auch wenn die Bäume teils nicht mehr bewundert werden können, die Kreativität und den Einsatz in den Vordergrund stellen und euch die Bäume vorstellen 🙂 Ein herzliches Dankeschön geht somit auch an den Kindergarten Herrengasse! Danke für all euren schönen und kreativen Christbaumschmuck, den ihr für unsere Bäume am Stadtplatz selbst gebastelt habt 😊👍 Übrigens: Auch viel #Upcycling ist beim Baumschmuck dabei, auch bei diesem 👍 #danke

Christbaumschmuck aus Wels

‼ STELLUNGNAHME TESTSTRAßE ‼ Da uns in den letzten Tagen viele Fragen und Beschwerden bezüglich der Abläufe auf der Teststraße erreicht haben, wollen wir hiermit klarstellen: Das örtliche Rote Kreuz und die ehrenamtlichen Mitarbeiter der Stadtgemeinde wurden letzte Woche vom Land Oberösterreich von der Teststraße Marchtrenk abgezogen. Die Stadtgemeinde Marchtrenk wurde in diese Entscheidung in keinster Weise eingebunden. Wir wurden, auch mit der Reduktion auf nur eine Teststraße, vor vollendete Tatsachen gestellt und haben lediglich die Räumlichkeiten kostenlos zur Verfügung zu stellen. Sämtliche Fragen und Beschwerden sind deshalb an die Firma WEMS, welche die Leitung der Teststraße übernommen haben, bzw. die Gesundheitsbehörden zu stellen. Tel.: 0800/220330

Marchtrenk

Es gibt Neuigkeiten aus dem Krisenstab! ☺️ Mit heute gibt es die ersten Lockerungen der COVID-19-Maßnahmen 🤩 – allerdings auch ein paar Verschärfungen ☝️: ✅ Der Tiergarten ist seit heute wieder geöffnet! ℹ️ Es ist eine FFP2-Maske während des Besuches zu tragen! ⛔️ Aufgrund von Sanierungsarbeiten an der Brücke zum Haustierbereich ist der Eingang über die Maria-Theresia-Straße vorübergehend gesperrt. Ab Dienstag, 9. Februar sind wieder geöffnet: ✅ die Stadtbücherei ℹ️ Aufgrund der Zugangsbeschränkungen kann es zu Wartezeiten kommen! ✅ die Stadtmuseen ✅ das Stadtarchiv ℹ️ Bitte unbedingt vorab einen Termin unter +43 7242 235 7680 vereinbaren! ✅ die Tageszentren ℹ️ Generationentreffs und Jugendzentren bleiben hingegen geschlossen! ❗️ In der Markthalle gilt die ein-Personen-Regel pro 20 m² 🚌 Unser Welser COVID-19-Testbus hat heute Fahrt aufgenommen. Anmeldungen unter www.oesterreich-testet.at ℹ️ Weitere gratis Testmöglichkeiten gibt es in der Messehalle 20. Außerdem bieten mittlerweile auch einige Apotheken die Antigen-Schnelltestungen kostenlos an. ❗️ Ausgangsbeschränkungen gelten zwischen 20:00 und 06:00 Uhr! ❗️ An öffentlichen Plätzen in geschlossen Räumen gilt eine FFP2-Maskenpflicht sowie indoor und outdoor ein Mindestabstand von 2️⃣ Metern! Alle weiteren Infos unter www.wels.at/coronavirus. Die Presseaussendung findet ihr unter https://www.wels.gv.at/news/detail/aktuelles-aus-dem-krisenstab/

News aus dem Welser Krisenstab

Gleich vier TeilnehmerInnen aus der HAK1 Wels schafften es heute ins Finale des Redewettbewerbs Sag´s Multi, der heute auf dem Schulschiff “Bertha von Suttner” in Wien stattfand. Herzlichen Glückwunsch an Melisa Bagic, Viola Krasniqi, Dennis Mojsilovic und Funda Acikdilli!

HAK-Schüler bei Redewettbewerb in Wien

Informieren, Testen und Impfen: Die Welser Nationalratsabgeordnete und Bürgermeisterkandidatin Petra Wimmer macht sich für eine aktive Pandemiebekämpfung in der Stadt Wels und im Bezirk stark. Dabei spricht sie sich deutlich für „Anti-Corona-Servicezentren“ aus: „Was es jetzt braucht, ist ein ‚Anti-Corona-Servicezentrum‘ für Wels und für den Bezirk Wels-Land. Diese ‚Anti-Corona-Zentren‘ sind die direkte Anlaufstelle für Impfungen, Tests, notwendige Schutzausrüstungen und wichtige Informationen.

Petra Wimmer und SPÖ für „Anti-Corona-Zentren“ in Wels und Wels-Land