max.center Wels unterstützt Hospizbewegung Wels Stadt/Land

Merken
max.center Wels unterstützt Hospizbewegung Wels Stadt/Land

Die Mitarbeiter der Hospizbewegung Wels Stadt/Land verpacken seit 2009 kostenlos im max.center gekaufte Weihnachtsgeschenke. Die in diesem Zusammenhang gesammelten freiwilligen Spenden kommen dem Verein zugute. Seit genau 20 Jahren wird in Wels und Umgebung Hospizarbeit geleistet. Das max.center nimmt die zwei Jubiläen zum Anlass, um sich für die gute Zusammenarbeit in den letzten Jahren zu bedanken. Beim diesjährigen Hospizbasar am Samstag, 16. November 2019, bei dem € 1.300,- zusammengekommen sind, hat Center-Manager Egbert Holz der Vorstandsvorsitzenden Dr. Christine Eckmayr und Einsatzleiterin DGKP Daniela Feregyhazy-Astecker einen Scheck in Höhe von € 1.000,- übergeben. Durch viel Eigeninitiative und Spenden ist der Verein in der Lage, schwerkranke und sterbende Menschen zu Hause zu betreuen, Angehörige zu unterstützen und sie auf Wunsch auch nach dem Tod in ihrer Trauer zu begleiten. Die 21 Ehrenamtlichen und zehn Palliativfachkräfte leben die Vision von Cicely Saunders, der Begründerin der modernen Hospizbewegung: „Es geht nicht darum, dem Leben mehr Tage zu geben, sondern den Tagen mehr Leben.“

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Zwei Verletzte forderte Montagvormittag eine Kreuzungskollision zwischen zwei Autos in Stadl-Paura (Bezirk Wels-Land).

Verkehrsunfall in Stadl-Paura fordert zwei Verletzte

In Marchtrenk (Bezirk Wels-Land) kam es Montagvormittag zu einer Kollision zweier Fahrzeuge in der Bahnhofstraße.

Kollision zweier Fahrzeuge in Marchtrenk

In Buchkirchen (Bezirk Wels-Land) ist Samstagnachmittag ein Mann in einen Brunnenschacht gestürzt und hat sich dabei schwer verletzt.

Sturz in Brunnenschacht: Mann bei Arbeiten in Buchkirchen schwer verletzt

2016 ins Leben gerufen – sollen bis 2026 alle 50 Stadtparks rundum erneuert werden. Mit knapp einem Drittel ist man bereits fertig. Zusätzlich werden rund 770.000 Euro für Neuanlagen investiert. In Laahen entsteht ein Franziskus-Park, beim Jugendtreff Noitzmühle der Park Fichtenstrasse.

Masterplan Parkanlagen

Die Einsatzkräfte mussten Montagvormittag in Wels-Innenstadt eine leblose Person aus dem Mühlbach retten. Der Mann wurde unter Reanimation ins Klinikum eingeliefert.

Reanimation: Leblose Person in Wels-Innenstadt aus Mühlbach gerettet

Ein Auto ist Donnerstagfrüh in Lambach (Bezirk Wels-Land) in Flammen aufgegangen. Die Feuerwehr konnte den in Vollbrand stehenden PKW rasch löschen.

Auto auf Parkplatz in Lambach in Vollbrand