MaxCenter-Einkaufscenter kämpft um Ausbau

Merken

Neues Jahr, neuer Anlauf – seit Jahren kämpft das Maxcenter Wels um einen Ausbau. Insgesamt 6000 Quadratmeter wünscht man sich dazu. Interessenten stehen Schlange. Doch von Stadt- und Landespolitik gab es zuletzt immer wieder ein Nein. Heuer aber erstmals mit einer kleinen Hintertür.

Teilen auf:
Kommentare:
  1. anja strasser sagt:

    👌

  2. Jörg Panagger sagt:

    👍

  3. Bernhard Humer sagt:

    👍

  4. Sophie Salhofer sagt:

    👍🏻

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Aus. Schluss. Vorbei. Der Welser Arkadenhof Kultursommer – das WAKS sagt auf Wiedersehen. Und das für Immer. Nach 15 Jahren ist am Wochenende der letzte Vorhang gefallen. Wir kennen die Gründe und waren ein letztes Mal mit dabei.

Tödlich endete Donnerstagfrüh eine folgenschwere Kollision zwischen LKW und PKW auf der Innviertler Straße an der Gemeindegrenze zwischen Buchkirchen und Krenglbach (Bezirk Wels-Land).

Tödlicher Verkehrsunfall zwischen Auto und LKW auf der Innviertler Straße bei Krenglbach

Wer seinen 🎄 entsorgen möchte kann ihn zu folgenden Sammelstellen bringen! Bitte ohne Lametta und Christbaumschmuck! 😉

Christbaum-Entsorgung

Pack die Badehose ein, nimm dein kleines Schwesterlein und dann ab ins Welldorado. Wen man mitnimmt ist egal, da halten wir uns nicht an den bekannten Liedtext aber hauptsache man fährt ins Freibad. Und wann man da am besten hinfährt, was man da so macht und was man da erlebt, das haben wir für euch rausgefunden.

Ein österreichischer Verein sorgt in der Champions League zum Auftakt für Furore. Und nein, es sind nicht die Salzburger Fußballer. Die sich zwar auch stark präsentiert haben, allerdings keinen Sieg mitgenommen haben. Anders hingegen die Welser Tischtennisherren. Die souverän vor heimischem Publikum durch die erste Gruppenphase marschiert sind.

Mit der Aktion 1.000 Bäume 🌲🌳 für Wels soll der bereits beachtliche Baumbestand noch weiter wachsen.🔝 🍁 Zwei Drittel davon sollen auf Grundstücken der Stadt entlang von Wegen, in der Landschaft (z.B. in Uferfreiräumen) und in Grünzügen wachsen. 🍁 Das verbleibende Drittel kommt in stadteigene Grünräume, wie etwa Parks, Tiergarten, Friedhof, Kindergärten, Schulgärten, Seniorenheim-Gärten oder in das Freibad. 🍁 Es werden vorwiegend klimabeständige Arten (Silberlinde, Hopfenbuche, Zürgelbaum etc.) gepflanzt. 🍁 25 bis 30 dieser Bäume werden – nach Standortsuche durch die Stadtentwicklung – auf Straßen und Plätze in der Innenstadt gesetzt, um dort Hitzeinseln wirksam zu reduzieren. Diese Woche wurden bereits Jungbäume im Park Fichtenstraße durch Stadtsenats- und Gemeinderatsmitglieder gesetzt sowie ein Tulpenbaum im Welser Burggarten. 👍🌳🍂 https://www.wels.gv.at/news/detail/welser-baeume-bekommen-1000-fachen-zuwachs/ #gemeinsamfüreinlebenswerteswels

Bäume für Wels