Nationalratswahl 2019 - Reaktionen aus Wels

Merken
Nationalratswahl 2019 - Reaktionen aus Wels

Jubelstimmung bei der ÖVP und den Grünen. Enttäuschung bei der FPÖ und der SPÖ. Die Nationalratswahl ist geschlagen. Und der Gewinner, das ist die ÖVP mit Sebastian Kurz. Mit knapp 37 Prozent der Stimmen fährt er ein Rekordergebnis ein. Und verweist mit einem Vorsprung von 15 Prozent die SPÖ auf Platz zwei – die ihr historisch schlechtestes Ergebnis bei einer Bundeswahl verbucht. Wir haben die Welser Reaktionen auf das Ergebnis eingefangen.

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Dr. Andreas Rabl (Bürgermeister Wels) im Talk.

Es war ein nervenaufreibender Krimi mit Spannung bis zur letzten Minute. Denn 2 Minuten vor Schluss sieht es so aus, als würde sich das Endergebnis noch einmal komplett verändern. Wer aber letztendlich den Sieg holen konnte und was die WSC Hertha Ladies für die Zukunft geplant haben – das sehen Sie jetzt.

Am Samstag dem 28.9 von 10:00 Uhr bis 11:30, findet wieder ein GreenDynamics Health Workshop in den Hallen des Welser Turnverein 1862 statt.

GreenDynamics Charity Workshop

‼COVID-19 Testungen‼ Am Gelände der Messe Wels gibt es bis auf weiteres dauerhaft kostenlose Testmöglichkeit! 📍 Messehalle 20 ⏰ täglich von 08:00 bis 17:00 Uhr Vor Ort stehen genügend Teststraßen zur Verfügung! 🚗 Parkplätze direkt vor der Halle sind ausreichend vorhanden. Anmeldemöglichkeit gibt es hier 👉 https://ooe.oesterreich-testet.at/#/registration/start #messewels #COVID19 #CoronaUpdate #testmöglichkeit

Testen in Wels

Die Feuerwehr stand Montagabend kurzzeitig in einer Wohnung in Wels-Vogelweide im Einsatz, nachdem dort ein Adventkranz in Brand geraten ist.

Adventkranzbrand: Ältere Dame eilt in ihrer Wohnung in Wels-Vogelweide mit Rollator zum Löschangriff

Bienenwachs, Pinsel und Bunsenbrenner – das sind die Arbeitsmittel von Bianca Kiso. Damit zaubert sie Bilder auf die Leinwand, ganz nach der Technik der Encaustic Art, einer Kunstform die es seit 3000 Jahren gibt. Zu sehen sind die Werke aktuell im Museum Angerlehner.