Pflegenotstand - Pensionistenverband fordert neue Konzepte

Merken

Pflegebedürftige Österreicher – und keiner der sich um sie kümmert. Klingt wie eine düstere Zukunftsvision. Ist es aber leider nicht. Laut Pensionistenverband droht uns ein Pflegenotstand. Und das bereits in knapp 10 Jahren. Gefordert werden daher konkrete Maßnahmen – wie neue Wohnformen und eine Aufwertung des Pflegeberufs.

Teilen auf:
Kommentare:
  1. anja strasser sagt:

    .!

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Ein Fitnessclub-Besitzer in Amstetten hat am Montag entgegen anderslautender Ankündigung die Tore zu seiner Einrichtung in der Bezirksstadt doch nicht geöffnet. Er ließ das nach Polizeiangaben noch in der Früh angereiste Medienvertreter wissen. “Ich habe keine Zeit mehr“, hatte Gründer Christoph Haider ursprünglich in einem auf YouTube veröffentlichten Video-Statement betont. Laut Landespolizeidirektion Niederösterreich ist auch die Bezirkshauptmannschaft Amstetten über den Fall informiert. Die Örtlichkeit des Fitnessclubs werde bestreift. Die Tageszeitung “Heute” (Montag-Ausgabe) berichtete, dass Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) am Samstagabend mit dem “Fitnesscenter-Rebell” telefoniert habe. Das Gespräch soll 20 Minuten gedauert haben. Vizekanzler und Sportminister Werner Kogler (Grüne) hatten als Wiedereröffnungstermin für Fitnessstudios Ende Mai in Aussicht gestellt.

Fitnessclub in Amstetten wurde am Montag doch nicht geöffnet

Im Zentrum des heurigen Donauinselfestes steht heuer eine 80-tägige “Sommertour”. Sie wird via Doppeldeckerbus absolviert. Konzerte, Kabarettdarbietungen oder auch Lesungen werden von dem bunten Gefährt aus dargeboten. Wer wann wo auftritt, wird nicht verraten, um Massenaufläufe zu vermeiden. Das Wiener Großspektakelt wird also heuer wegen Corona in völlig veränderter Form stattfinden. Fix ist nur, dass es 100 Acts sein werden und heuer ausschließlich Kunstschaffende aus Österreich mit dabei sind, wobei deren Namen erst zu einem späteren Zeitpunkt verraten werden. Sie werden Plätze und Straßen bespielen. Die Open-Air-Auftritte sollen höchstens 25 Minuten dauern. Wenn auch Firmen – mit entsprechend großen Arealen – Interesse zeigen, könnte der Bus aber auch Betriebe ansteuern, hieß es. Insgesamt werden es 240 Darbietungen sein, die bei freiem Eintritt konsumiert werden können. Am Finalwochenende im September wird es zunächst am Samstagabend eine mehrstündige Inselfest-Show geben, wie Organisator Thomas Waldner ankündigte. Dabei werden unterschiedliche Musiker oder Bands zu sehen sein. Der Sonntag steht dann im Zeichen des Schlagers und des Kabaretts. Konkret ist für den Vormittag ein “Schlagergarten” angesetzt, am frühen Abend eine “Kabarettbühne”. Der Freitag, also der 18. September, ist auf der Insel stattdessen spielfrei – womit man auch keine Konkurrenz zu dem an diesem Tag stattfindenden Sommernachtskonzert der Philharmoniker in Schönbrunn darstelle, wie es hieß. Das Gelände auf der Insel wird anders als sonst abgesperrt. Nur Personen mit Zählkarten dürfen in den Publikumsbereich. Die Shows werden jedoch via TV und Radio übertragen. Für Kinder wird zudem in Parks und Bädern ein spezielles Programm geboten.

Donauinselfest als Tour via Doppeldeckerbus

Das Garteln kann beginnen. Immer pünktlich zum Frühlingsbeginn kann man sich auf der Messe Blühendes Österreich die Tipps und Trends der kommenden Saison holen. Egal ob Garten, Balkon oder Terrasse – die Messe ist das Mekka für alle Outdoorliebhaber, hier wird wirklich jeder fündig. Wie Sie anhand ihres Gartens das Wetter vorhersagen können, wer die süße Berta ist und was jetzt schon gesetzt werden darf – erfahren Sie in folgendem Beitrag.

Jugendliche sind am späten Freitagabend in Steinerkirchen an der Traun (Bezirk Wels-Land) mit einem Auto gegen einen Pick-up und eine Garage geprallt.

Auto mit Jugendlichen schleuderte bei Unfall in Steinerkirchen an der Traun gegen Pick-up und Garage

Für eine abschließende Entscheidung über die Form der Abhaltung der heurigen Matura ist es für den Vorsitzenden der AHS-Lehrergewerkschaft, Herbert Weiß, zu früh. “Ganz schlecht wäre es, sie jetzt gleich abzusagen, wenn es noch eine Möglichkeit zur Durchführung gibt”, so Weiß zur APA. In welcher Form dies geschehe, hänge von der weiteren Entwicklung ab. Zunächst müsse einmal geklärt werden, wie die Prüfungen bzw. der Vorbereitungsunterricht abgehalten werden können. Der von Bildungsminister Heinz Faßmann (ÖVP) zuletzt genannte Beginn der schriftlichen Prüfungen am 19. Mai sei auch nicht der letztmögliche Termin, meinte Weiß. Halte dieser nicht, könne man sowohl beim Zeitplan als auch bei der Art der Durchführung abweichen.

Endgültige Entscheidung über Matura für Lehrer zu früh