Pflegenotstand - Pensionistenverband fordert neue Konzepte

Merken

Pflegebedürftige Österreicher – und keiner der sich um sie kümmert. Klingt wie eine düstere Zukunftsvision. Ist es aber leider nicht. Laut Pensionistenverband droht uns ein Pflegenotstand. Und das bereits in knapp 10 Jahren. Gefordert werden daher konkrete Maßnahmen – wie neue Wohnformen und eine Aufwertung des Pflegeberufs.

Teilen auf:
Kommentare:
  1. anja strasser sagt:

    .!

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

„LKWs im Stadtgebiet sind ein Sicherheitsrisiko – Verkehr ist kein Thema, dass man mit plumpen Sagern in den Griff bekommt“, so Stadtrat und Stadtparteivorsitzender der SPÖ Klaus Hoflehner, der sich für den Schutz der Welser und Welserinnen stark machen will. „Der Abbiegeassistent als rasche Lösungsmöglichkeit wird beim städtischen Fuhrpark bereits umgesetzt. Hier konnte die SPÖ mit ihrem Druck erste Erfolge erzielen,“ führt Fraktionsvorsitzender Stefan Ganzert weiter aus. Aus bleibt allerdings der Nachdruck, um auch die Wirtschaft mit an Bord zu holen. „Stadtrat Peter Lehner als Wirtschaftsreferent muss hier Gespräche aufnehmen – die Stadt ist nicht nur Dienstleister für die großen Unternehmen, sondern muss hier auch auf Augenhöhe kommunizieren können.“ Einzelne Unternehmen nutzen bereits einen Abbiegeassistenten.

SPÖ will Mobilitätskonzept für Wels

Wer am Sonntag, 20. Oktober, ab 14 Uhr im Wintersport-Outfit zum Eissalon Costantin am Welser Stadtplatz kommt, der bekommt mindestens eine Kugel Gratis-Eis beim Eissalon Costantin. Aber Achtung: Es müssen zumindest zwei Teile einer Wintersport-Ausrüstung sein.   Foto: Tips

Winterpause

Die Neustädter Kaufmannschaft lud heute ihre Mitglieder zum #Antikörpertest in die Schutzengel Apotheke Wels Gemeinsam mit Herrn Mag. Fritz Strand von der Schutzengelapotheke können sich ab nächster Woche auch Kunden zu unterschiedlichen Coronatests anmelden 👍 Anmeldung möglich unter 07242 47098

Tests für die Kaufmannschaft

Klaus Lindinger (Nationalratsabgeordneter) im Gespräch.

Der Mordprozess gegen einen 22-jährigen Mann, der im vergangenen Sommer in Tötungsabsicht seine Ex-Freundin mit einem Messer attackiert haben soll endete Dienstagnachmittag mit 13 Jahren Haft.

Urteil: 13 Jahre Haft nach Mordversuch an Ex-Freundin