Portrait: Florian Ettl

Merken

23.000 Kilometer unterwegs in einem Auto mit dem Namen “Little Miss Sunshine”. Der Welser Florian Ettl und die Marchtrenkerin Syriane Enzenhofer haben es gewagt. Als einziges österreichisches Team haben sie an der Mongol Rally teilgenommen. Und nun plaudert Florian Ettl für uns ein wenig aus dem Rally-Näkästchen.

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Cocktails schlürfen mit den Zehen im Gras, nicht im Sand. Das ermöglicht der Verein Volksgarten. Denn veranstalten jeden Donnerstag im gleichnamigen Park eine kleine Party. Dieses Mal das große Sommerfest. Die Gemütlichkeit geht aber dennoch nicht verloren

Selfies und Schnappschüsse, sie dominieren seit Jahren die sozialen Medien. Der aktuelle Trend geht aber wieder zurück zu hochwertigen Fotografien. Die schönsten Fotos der Welt wurden auch dieses Jahr wieder ausgezeichnet und schlussendlich in Wels vorgeführt.

Überblend-Show - Trierenberg Super Circuit

Vor was fürchtest du dich? Was macht ein Bild gruselig? Wir verwandeln die Bilder im Museum in Gruselbilder und gestalten im Atelier ein schauriges Kunstwerk. Am 26.10.2019 für alle Kinder von 6-14 Jahre 14:00-16:00 im Museum Angelehner.

Gruselbilder zu Halloween

29. April 2019 Es ist ein Leben – für viele kaum vorstellbar. An den Rollstuhl gebunden, oder etwa ohne Augenlicht. Das Leben mit Beeinträchtigung. In Wels macht man genau darauf jetzt aufmerksam. Mit dem Tag der Inklusion. Wo sich Verein präsentieren, und wo man unter anderem auch testen kann – wie das Leben im Rollstuhl tatsächlich ist. Denn Hürden im Alltag, die gibt es für die Betroffenen noch zu Haufe….

Am 11. November 2019 – dem Fest des Hl. Martin – fand in Wels-Pernau das traditionelle Martinsfest mit einem kleinen Laternenumzug statt.

Fest des Hl. Martin: Viele Kinder bei Laternenumzug in Wels-Pernau

Andreas Vitáseks 13. Programm “Austrophobia” ist eine kabarettistische Auseinandersetzung mit dem Heimatbegriff und dem Fremdsein, mit begründeten und unbegründeten Ängsten, mit dem Junggewesensein und dem Älterwerden und mit der untoten Vergangenheit Österreichs.

Andreas Vitásek | Austrophobia | Mi. 30. Oktober 2019 20 Uhr