Respekt und Toleranz-Volkshilfe ergreift Initiative

Merken

Ab Mittwoch dreht sich in Wels für rund zwei Monate alles um die Themen Respekt und Toleranz. Auf Initiative der Volkshilfe Wels-Kirchdorf setzen sich 23 Organisationen acht Wochen lang für ein friedliches Miteinander ein.

Teilen auf:
Kommentare:
  1. ursula minichmayr sagt:

    👍

  2. Christian Kaiblinger sagt:

    👍

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Gestern war die erste Mannschaft der Firma WashTec am Kumplgut und backte backte backte, so viel, dass sie fast mit den Teigen nicht mehr zusammenkamen. Über 97 Kilogramm wurden alleine gestern gebacken.Heute wird gewechselt und weitere Mitarbeiter stellen sich einen ganzen Tag lang in den Dienst der guten Sache.

Keksbackatage

Tipp fürs Wochenende: #AugmentedReality Rundgang in die Römische Vergangenheit! Spielerisch aufbereitet wird das Thema Römer mit der App „Helden der Römerzeit“: Kaiser Hadrian kommt nach Ovilava um eine Delegation an Helden zusammenzustellen, die Rom aus der Krise helfen sollen. Auf dem Weg durch die Stadt spürt der Spieler an neun verschiedenen Standorten Verbündete auf, die Helden Ovilavas. Die angelaufenen Stationen bieten neben historischen Kurzerläuterungen animierte Augmented Reality Inszenierungen. So erscheint virtuell z.B. beim Abgang zur Traun das bronzene Reiterstandbild eines römischen Kaisers. Die App kann natürlich kostenlos heruntergeladen werden 🙂 Viel Spaß! 🙂

Römerzeit in Wels

Wenn sich eine Kabarettistin mit den Irrsinnigkeiten des Alltages auseinandersetzt, ja dann bleibt kaum ein Auge trocken. Pathos heißt es – das vierte Soloprogramm von Angelika Niedetzky – und mit dem gastierte sie jetzt im Kornspeicher.

Ein Spiellokal eröffnet direkt neben einem Sozialmarkt. Dieser Fall sorgt in Wels für Aufregung. Ende des Jahres hat die OÖTafel Alarm geschlagen, die Politik eingeschalten. Und das mit Erfolg – denn jetzt ist auch die Finanzpolizei ausgerückt.