Robert Betz - Wie die Liebe frisch bleibt

Merken

Das mit der Liebe ist so eine Sache. Sind die anfänglichen Schmetterlinge im Bauch einmal weg – kommt die Routine in die Beziehung. Und diese bringt oft Enttäuschungen und unerfüllte Erwartungen mit sich. Woran das liegt und was man dagegen machen kann – weiß Dr.Love Robert Betz.

Teilen auf:
Kommentare:
  1. Bernhard Humer sagt:

    👍

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Wird mit über 30 Jahren noch geflirtet? Die Antwort lautet JA! Hier wird keine falsche Scheu an den Tag gelegt sondern gesagt was man will. Und was man mit 30 Plus noch will, feiern. Darum war die Ü30 Party im Alten Schlachthof bestens besucht.

Tutti Frutti - Deine Ü30 Party

Am Wochenende wurde bereits fleißig geprobt. Die heurige Leistungsabzeichenverleihung wird vom Orchester des Music Camps 2019 umrahmt. Insgesamt dürfen sich die Musikerinnen und Musiker des Bezirks Wels über 158 Leistungsabzeichen freuen. Wir gratulieren schon jetzt allen zu der erbrachten Leistung. Weiter so! 20.Oktober, 10:00 Uhr im Gasthaus zum Zirbenschlössl.

Musikalisches Leistungsabzeichen

69 rennomierte und bekannte Künstler haben 72 Werke für den guten Zweck zur Verfügung gestellt. Diese wurde vom bekannten Auktionator Otto Hans Ressler im Museum Angerlehner versteigert. Der Erlös geht an den Verein Happy Kids die sich für eine gewaltfreie Zukunft stark machen. Die Patronanz über die Versteigerung übernahm der Ladies Circle 13 Wels.

Charity Kunstauktion

Ja, das ist so eine Sachen mit den Kröten. Aber um welche Kröten geht es denn eigentlich? Lydia Prenner-Kasper, eine der wohl witzigsten Frauen Österreichs, kennt sich mit diesem Thema bestens aus. Und gibt ihr neues Soloprogramm “Krötenwanderung” im Kulturraum Trenks in Marchtrenk zum Besten

Zuerst als Co. Trainer von Muharem Kolakovic bzw. als 1b Trainer. Die 1b Mannschaft führte Mike, der in dieser Zeit auch noch phasenweise in der Kampfmannschaft aushalf, Punktegleich mit Buchkirchen zum Vizemeistertitel in der 1. Klasse Mitte West. In der Saison 2016/2017 löste “Mike” in der Herbstsaison Trainer Kolakovic ab. Als beste Frühjahrsmannschaft erreichte Mike in seiner ersten KM-Trainer Saison ebenfalls noch den Vizemeistertitel. Ab da an stieg die Erwartungshaltung in Thalheim. Trainer und Verein setzten sich ganz klar das Ziel: Rückkehr in die Bezirksliga. Nach einigen Transfers und dem überraschenden Wechsel in die 1. Klasse Mitte spielte man in der Saison 2017/2018 lange um den Aufstieg mit. Nach viel Verletzungspech musste man sich letztendlich den starken Konkurrenten Asten und Oedt 1b geschlagen geben. Mit dem 3. Platz, 57 Punkten (die in anderen Ligen locker zum Aufstieg gereicht hätten) und lediglich 3 Saisonniederlagen, war es trotzdem lange Zeit eine sehr gute Saison. Mit einigen weiteren Transferaktivitäten und der Rückkehr in die 1. Klasse Mitte West führte Mike dann die Union Thalheim in der Saison 2018/2019 überlegen zum Meistertitel bzw. zum Aufstieg in die Bezirksliga. Bis zur Mitte der Herbstmeisterschaft der Saison 2019/2020 in der Bezirksliga-Süd befand man sich nach holprigem Start auch dort auf einem guten Weg. In der zweiten Saisonhälfte kam dann leider ein Einbruch und konnte man nur mehr 2 Punkte aus den letzten 6 Spielen holen. Vor allem gegen Mannschaften aus der hinteren Tabellenregion gab es ziemlich unnötige und bittere Niederlagen. Letztendlich entschied sich Mike, dem die Sportliche Leitung bis zum Schluss das Vertrauen ausgesprochen hat, vor dem letzten Heimspiel gegen Attergau zurück zu treten und den Weg für einen neuen Impuls frei zu machen. Der gesamte Vorstand, Betreuerstab sowie die Spieler bedanken sich auf diesem Wege nochmals für die über weite Strecken sehr erfolgreiche Zusammenarbeit. Wir wünschen Mike, der ja nicht nur Trainer sondern auch Sektionsleiter-Stellvertreter (Mike war sich für nichts zu schade, hat bei allen Veranstaltungen immer tatkräftig mitgeholfen und auch die Mannschaft diesbezüglich vorbildlich mitgezogen) und Physiotherapeut war, für die Zukunft vor allem privat aber auch für eventuelle neue sportliche Herausforderungen alles alles Gute. Foto: Union Thalheim

Michael Zaiser tritt zurück

Galafeeling in Marchtrenk. Bereits zum zweiten Mal wird der rote Teppich ausgerollt. Für die Stadtgala im Trenks. Und da standen heuer vor allem die jungen Talente im Mittelpunkt.