Spenden benötigt - Zirkus bangt um Zukunft

Merken

Eine 12-köpfige Zirkusfamilie – mit 25 Tieren – gestrandet in Wels. Wir haben bereits über das Schicksal der Familie Degen, eine der ältesten Zirkusdynastien der Welt, berichtet. Seit knapp einem halben Jahr sitzt man am Messegelände fest – ohne Aussicht auf eine Besserung. Weshalb die Familie immer noch auf Spenden angewiesen ist.

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

#PrayForVienna Beim Interreligiösen Friedensgebet in Wels gedenken wir den Opfern des Terroranschlages in Wien und setzen ein gemeinsames Zeichen, dass weder Gott noch Religion für menschenverachtende Taten als Legitimation missbraucht werden dürfen.

Pray for Vienna

Sie kennen bestimmt den Film „Und täglich grüßt das Murmeltier“. Bill Murray wacht jeden Morgen auf um denselben Tag immer und immer wieder zu erleben. Genauso müssen sich auch die Fans des FC Wels fühlen. Seit rund vier Jahren dümpelt man rum – im Tabellenkeller der Regionalliga Mitte. Und auch diese Saison wurde mit großen Erwartungen gestartet. Nach sechs Spielen hat man allerdings erst einen Punkt am Konto.

Ein Verkehrsunfall in einem Kreuzungsbereich in Wels-Neustadt hat Freitagnachmittag drei Leichtverletzte gefordert. Mindestens drei Autos sollen in den Unfall verwickelt gewesen sein.

Heftiger Kreuzungscrash in Wels-Neustadt fordert mehrere Leichtverletzte

Ein Fettbrand in einer Küche einer Mehrparteienhauswohnung in Wels-Lichtenegg hat Montagabend zwei Verletzt gefordert.

Fettbrand in einer Küche einer Mehrparteienhauswohnung in Wels-Lichtenegg fordert zwei Verletzte

Am 15. Mai ist es soweit. Dann darf die Gastro in Österreich wieder aufsperren. Nach schwierigen zwei Monaten – oft ohne irgendwelche Einkünfte. Wie es den Gastronomen damit geht? Wir haben uns in Wels umgehört.