Tödlicher Forstunfall in Gunskirchen

Merken
Tödlicher Forstunfall in Gunskirchen

Gunskirchen. Tödlich endete Montagnachmittag ein schwerer Forstunfall in Gunskirchen (Bezirk Wels-Land). Ein Mann zog sich offenbar eine tödliche Schnittverletzung zu.

Die Einsatzkräfte von Feuerwehr, Rettungsdienst, Notarzt und Polizei wurden zu einem schweren Forstunfall im Gemeindegebiet von Gunskirchen alarmiert. Ein Mann hat sich bei Forstarbeiten in einem Waldstück offenbar eine schwere Schnittverletzung zugefügt und danach noch versucht mit dem Traktor Hilfe zu holen. Rettungsdienst und Notarzt sowie in weiterer Folge auch die zwei örtlichen Feuerwehren versuchten den Schwerverletzten zu retten. Er erlag jedoch noch am Notfallort seiner schweren Verletzung.

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Sieben Feuerwehren standen Sonntagnachmittag bei einem Brand eines Maishäckslers auf einer Straße bei Eberstalzell (Bezirk Wels-Land) im Einsatz.

Sieben Feuerwehren bei Brand eines Maishäckslers in Eberstalzell im Einsatz

57 Jahre lang war Franz Weingartner ehrenamtlich im Rettungsdienst aktiv. Mittwochabend nach seinem letzten Dienst am Rettungsfahrzeug überraschte ihn die Dienstmannschaft in der Rettungsgarage.

57 Jahre aktiv im Rettungsdienst: Würdiger Applaus und Dank an Franz Weingartner

Eine 22-jährige Frau ist in der Nacht auf Montag in der Welser Innenstadt überfallen und ausgeraubt worden. Ein Unbekannter hatte sie mit vorgehaltenem Taschenmesser aufgefordert, ihm Handtasche und Mobiltelefon zu geben. Nachdem die junge Frau dem nachgekommen war, rannte sie weg und direkt zur Polizei, wo sie Anzeige erstattete. Eine Fahndung nach dem Täter blieb vorerst ohne Erfolg, so die Polizei.

22-Jährige nachts in Welser Innenstadt überfallen

Je älter man wird, desto schlechter wird das Gehör. Vier von 10 Österreichern über 65 leiden an einer so genannten Altersschwerhörigkeit. Wie man Gehör und Sprache lange fit hält – das war jetzt Thema beim Klinikum Wissensforum.

In Wels-Vogelweide wurde Freitagmittag eine Person bei einem Verkehrsunfall mit einem Kleintransporter verletzt.

Person in Wels-Vogelweide von Kleintransporter niedergestoßen

Am 27. und 28. August finden in Stadl-Paura wieder die traditionellen Gegenzüge vom Schifferverein statt. Zuerst rudert die 10 Mann Besatzung eine Strecke flussaufwärts um dann in die „Naufahrt“ (Fahrt flussabwärts) zu wenden. Knapp vor der Einmündung der Ager in die Traun kommt es zum nächsten Wendemanöver. Dort warten Reiter und Pferde darauf, das mächtige Schiff „einzuschlagen“ um es im „Gegenzug“ wieder zurück zu den Salzstadln zu ziehen.

Gegenzug in Stadl-Paura
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner