Kalender<

Tragischer Ausgang: Patientin (82) nach Unfall mit Rettungsauto im Klinikum verstorben

Merken
Tragischer Ausgang: Patientin (82) nach Unfall mit Rettungsauto im Klinikum verstorben

Wels/Krenglbach. Nach einem schweren Unfall mit einem Rettungsfahrzeug bei Krenglbach (Bezirk Wels-Land) im vergangenen November wurde nun bekannt, dass damals eine schwerverletzte Patientin im Krankenhaus verstarb.

Am 08. November 2021 ereignete sich auf der B137 Innviertler Straße ein schwerer Verkehrsunfall mit einem Rettungsauto. Ein alkoholisierter PKW-Lenker kollidierte mit dem entgegenkommenden Rettungsfahrzeug, welches umstürzte. Neben der Besatzung des Rettungsfahrzeuges und dem Unfalllenker wurden auch zwei Patienten, schwer verletzt. Was die Polizei nach dem Unfall nie ergänzt hatte, ist der Umstand, dass die damals 82-jährige Patientin nach dem Unfall im Klinikum an ihren Verletzungen starb. Durch eine Berichterstattung von MeinBezirk.at zum anstehenden Prozess gegen den Unfalllenker wurde der tragische Ausgang nun öffentlich.

Der Unfalllenker muss sich am 13. April 2022 wegen grob fahrlässiger Tötung und Körperverletzung vor Gericht verantworten. Es gilt die Unschuldsvermutung.

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Einsatzkräfte der Feuerwehr standen Freitagvormittag bei einer Verklausung an einem Nebenarm des Welser Mühlbachs – auch als Gießerbach bekannt – im Einsatz.

Einsatzkräfte beseitigen schwer zugängliche Verklausung des Gießerbachs in Wels-Lichtenegg

Es is wieder da und feiert Jubiläum, 15tes Filmfestiwels.

Gesponsert
Merken

Der neue BMW X4

zum Beitrag

Der Teufel wird von Gott beauftragt, die Welt zu retten, die sich selbst vernichtet. Mit dem aktuellen Stück „Planet Eden“ wird die 27. Auflage des Figurentheaterfestivals eröffnet. Eine Woche lang, lässt Wels die Puppen tanzen und das mit rund 50 Vorstellungen. Aber auch die Sonderausstellung, 10 Jahre neues Team ist einen Besuch wert.

Wels ehrt seine Abfallhelden. Und das mit einem eigenen Autobus. Der jetzt gemeinsam mit dem regionalen Abfallwirtschaftsprogramm präsentiert wurde.

Jeder Muslim sollte einmal in seinem Leben nach Mekka pilgern. 2,5 Millionen machen das jährlich. Und einer davon ist Enver Beganovic aus Wels. Der aus dieser Pilgerfahrt die Reise seines Lebens macht. Denn er geht von Wels nach Mekka. Für das Erreichen seines Ziels gibt er sich 8 Monate Zeit.

Fußball-Europameisterschaft
Wie weit kommt Österreich?
0%
0%
0%
0%
Bitte wähle eine Antwort aus!
Danke für die Teilnahme!
Mobilitätskonzept
Was ist dir beim Welser Verkehr wichtig?
0%
0%
0%
0%
0%
0%
0%
Bitte wähle eine Antwort aus!
Danke für die Teilnahme!
WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner