Verfolgungsjagd: Autolenker flüchtet nach Crash kurzzeitig mit Notarztwagen von Unfallstelle

Merken
Verfolgungsjagd: Autolenker flüchtet nach Crash kurzzeitig mit Notarztwagen von Unfallstelle

Vorchdorf/Mondsee/Wels/Niederösterreich/Tschechien. Wie die Polizei erst jetzt nach Klärung des Vorfalls bekanntgab, ist es Anfang August zu einer wilden Verfolgungsjagd gekommen, bei der ein Polizist verletzt wurde. Der Mann soll zudem auf seiner Flucht nach einem Unfall kurzzeitig auch mit einem Notarztwagen geflüchtet sein, dessen Team dem Mann zur Hilfe kommen wollte.

“Aufgrund seiner auffälligen Fahrweise hielten zwei Polizisten am 05. August 2020 gegen Mitternacht auf der Westautobahn kurz vor der Abfahrt Vorchdorf Richtung Salzburg einen dunklen PKW mit Welser Kennzeichen an. Der bis dato unbekannte Lenker blieb zunächst stehen. Als die Beamten ausstiegen, stieg der Unbekannte auf das Gas und flüchtete ohne Licht und mit hoher Geschwindigkeit Richtung Zentrum Vorchdorf. Auf Höhe einer Tankstelle kam er vermutlich aufgrund der hohen Geschwindigkeit von der Fahrbahn ab und blieb mit seinem Fahrzeug in einem Straßengraben hängen. Der Lenker schaffte es aber durch ruckartiges Hin-und-Her-Fahren den PKW aus dem Graben zu befreien. Dabei wurde ein Polizist zu Boden geschleudert und leicht verletzt. Auch das dahinter abgestellte Dienstauto wurde beschädigt. Anschließend flüchtete der Lenker in unbekannte Richtung. Auch eine sofort eingeleitete Fahndung verlief negativ. Nur etwa eine Stunde später kam es auf der Westautobahn erneut zu einem “kuriosen” Vorfall. Ein silberfarbener PKW mit Gmundner Kennzeichen kam von der Fahrbahn ab und stieß gegen eine Leitschiene. Ein zufällig nachkommender Notarztwagen hielt an der Unfallstelle an und leistete Erste Hilfe. Plötzlich sprang der unbekannte Lenker in das Notarztfahrzeug, fuhr einige hundert Meter davon, stieg wieder aus und flüchtete zu Fuß. Aufgrund umfangreicher Ermittlungen konnten beide Taten später einem 34-Jährigen aus Deutschland nachgewiesen werden. Dieser ist auch verdächtig, am 05. August 2020 gegen 02:00 Uhr in Tschechien von einem geparkten PKW die Kennzeichen gestohlen zu haben. Anschließend begab er sich zu einem in der Nähe befindlichen Autohaus, brach dort ein und stahl aus der Verkaufshalle einen Wagen. Der Mann benützte diesen mit den zuvor gestohlenen Kennzeichen. Im Zuge eines Tankbetrugs konnte der Beschuldigte und das gestohlene Fahrzeug von der Kamera einer Videoüberwachung registriert werden. In den Vormittagsstunden des 05. August 2020 stahl er in Wiener Neudorf erneut zwei Kennzeichen und montierte diese auf den in Tschechien gestohlenen Wagen. Am 05. August 2020 gegen 22:25 Uhr brach der 34-Jährige in ein Autohaus in Wels ein, zertrümmerte zwei Glasvitrinen und stahl diverse Gegenstände. Diese Tat wurde erneut von einer Überwachungskamera aufgezeichnet. Nachdem er nur wenige Minuten danach erneut von einem fremden PKW zwei Kennzeichen abmontierte, kam es gegen Mitternacht in Vorchdorf zu dem bereits erwähnten Vorfall mit den Beamten. Der in Tschechien gestohlene Wagen sowie die in Wels gestohlenen Kennzeichen konnten in den Vormittagsstunden des 06. August 2020 schwer beschädigt aufgefunden und sichergestellt werden. Das zweite benutzte Fahrzeug, das der Deutsche am 06. August 2020 kurz nach Mitternacht in Vorchdorf gestohlen hatte, konnte auf der Westautobahn im Bereich Autobahnabfahrt Mondsee, ebenfalls total beschädigt, vorgefunden werden. In den späten Abendstunden des 06. August 2020 kam es in Freilassing (Deutschland) zu ähnlichen Vorfällen. Der 34-Jährige stahl einen Wagen, durchbrach mehrere Straßensperren, beschädigte Polizeifahrzeuge, verletzte Polizeibeamte und lieferte sich eine wilde Verfolgungsjagd. Letztendlich gelang es den Polizisten jedoch den 34-Jährigen anzuhalten und festzunehmen. Derzeit befindet er sich in der geschlossenen Abteilung des Inn-Salzach-Klinikum in Wasserburg am Inn (Deutschland), berichtet die Polizei am Freitag in einer Presseaussendung.

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Heute findet in der ESV Halle die 62.Eisenbahn Modellbau Tauschbörse statt. Von Ersatzteilen bis hin zu echten Raritäten finden Eisenbahnliebhaber hier alles.

Modellbau Tauschbörse

Wer kennt das nicht? Oft sitzt man zu Hause auf der Couch, ist noch motiviert und möchte etwas unternehmen. Doch was tut sich? Wo trifft man Bekannte? Festly schafft da Abhilfe. Egal ob am PC oder als App – hier findet man alle Top Events aus der Region auf einen Klick. Damit steht also einem legendären Abend nichts mehr im Wege.

Viel Grün, viel Wasser und ein ganz neues Beleuchtungskonzept. Am Montag wurden die Pläne für den KJ neu präsentiert. 15 Projekte wurden eingereicht – und hier ist es – das Siegerprojekt.

Eltern- / Mutterberatung in der Noitzmühle – ❗️NEUER Standort ❗️ 🏠 Diese findet ab sofort in der Volkshochschule (Föhrenstraße 13) statt. Die Öffnungszeiten bleiben für euch gleich: Montags von 13:30 bis 16:00 Uhr Eltern- / Mutterberatung in der Perau – ❗️NEUE Öffnungszeiten ❗️ 🕜 Ab sofort donnerstags von 13:30 bis 16:00 Uhr geöffnet In beiden Beratungsstellen stehen euch Kinderfachärzte zur Verfügung. 👩‍⚕️👶👧🧒👨‍⚕️ Nähere Infos zu den angeboten könnt ihr hier nachlesen ▶️ https://www.wels.gv.at/lebensbereiche/leben-in-wels/familie-und-kinder/eltern-mutterberatung/

Wels informiert

Ein Landwirt aus dem Bezirk Linz-Land soll seine Erntehelfer aus Angst, sie könnten sich mit dem Coronavirus infizieren, über Nacht eingesperrthaben. Die Staatsanwaltschaft Linz ermittelt wegen des Verdachts der Freiheitsentziehung, bestätigte ein Sprecher am Mittwoch einen Bericht des ORF-Radio Oberösterreich.

Oberösterreichischer Landwirt soll Erntehelfer eingesperrt haben

Die Filmbranche ist weltweit stark von der Corona-Pandemie betroffen. Viele Filmstarts mussten verschoben werden. Als Konsequenz daraus wird jetzt auch die Oscar-Verleihung verschoben. “And the Oscar goes to . . .” Jedes Jahr Ende Februar sieht die ganze Welt nach Los Angeles. Alles, was in der Filmbranche Rang und Namen hat, versammelt sich für einen Abend, um die wohl wichtigste Statue des Filmgeschäftes zu huldigen. Auf Grund der Corona-Pandemie kommt es jedoch laufend zu Verschiebungen, die Filmbranche ist davon stark betroffen. Die Academy of Motion Picture Arts and Sciencies gab jetzt bekannt, dass der geplante Termin der Oscarverleihung verschoben wird. Neuer Termin ist jetzt der 25. April 2021. Erstmals hob die Academy auch die Regel auf, dass ein Film, der an der Verleihung teilnehmen darf, an mindestens sieben aufeinanderfolgenden Tagen in Los Angeles gezeigt werden musste. Auch Streaming-Filme werden dieses Mal zugelassen sein.

Oscar-Gala wird jetzt doch verschoben