Verkehrsunfall mit Motorroller in Wels-Innenstadt fordert einen Verletzten

Merken
Verkehrsunfall mit Motorroller in Wels-Innenstadt fordert einen Verletzten

Wels. Der Lenker einens Motorrollers musste Sonntagabend nach einem Verkehrsunfall mit einem PKW in Wels-Innenstadt notärztlich versorgt werden.

Der Unfall ereignete sich im Kreuzungsbereich der Wiener- beziehungsweise Doktor-Groß-Straße mit der Alois-Auer-Straße in der Welser Innenstadt. Aus bisher unbekannter Ursache kam es im Kreuzungsberich zu einer Kollsion zwischen einem Motorroller und einem PKW. Der Lenker des Motorrollers wurde bei dem Unfall mittelschwer verletzt und musste vom Rettungsdienst und Notarzt erstversorgt und ins Klinikum Wels eingeliefert werden.

Die Wiener- beziehungsweise Doktor-Groß-Straße war zwischen Doktor-Schauer-Straße und der Roseggerstraße beziehungsweise der Eferdinger Straße rund eine halbe Stunde für den Verkehr gesperrt.

Teilen auf:
Kommentare:
  1. Dave Dam sagt:

    😱🙏🏻

  2. Fritz Karlsberger sagt:

    😨

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

In Wien gibt es zwei weitere Todesfälle durch eine Covid-19-Erkrankung. WieAndreas Huber, Sprecher des medizinischen Krisenstabes der Stadt Wien, am Freitagnachmittag mitteilte, handelt es sich um zwei Männer im Alter von 93 bzw. 76 Jahren, die beide bereits in schlechtem Allgemeinzustand waren. Sie befanden sich bereits seit einigen Tagen in Krankenhäusern, wo sie nun auch verstorben sind. Damit stieg die Zahl der Toten durch das Coronavirus in der Bundeshauptstadt auf sechs.

Zwei ältere Männer in Wien gestorben

In Afrika hat die Zahl der nachgewiesenen Corona-Infektionen die Marke von 1.000 Fällen überstiegen. Das geht aus Angaben der Weltgesundheitsorganisation WHO und Berichten der betroffenen Länder hervor. Zudem gibt es laut WHO mindestens 17 Tote in Zusammenhang mit dem Virus SARS-CoV-2. Corona-Fälle gibt es in mehr als 40 afrikanischen Staaten. Besonders betroffen sind unter anderem Südafrika, Ägypten, Marokko und Algerien. Der Kontinent war anfangs vom Virus verschont geblieben. Experten schätzen das Risiko einer Ausbreitung der Lungenkrankheit Covid-19 in Afrika als sehr hoch ein, auch weil die Gesundheitssysteme in vielen Ländern schwach sind.

Mehr als 1.000 Infizierte in Afrika

Salat kann soviel mehr sein als nur Grün. Knusprigen Speckstreifen, karamellisierten Feigen frisches Gemüse und das alles fein abgerundet mit einem Hummus-Dressing. Geht schnell und ist leicht zubereitet. Grilly zeigt wie’s geht.

Die Zahl der mit dem Coronavirus infizierten Personen in Oberösterreich ist am Montag (Stand 8.00 Uhr) laut Gesundheitsministerium auf 196 gestiegen. Am Sonntagabend waren es noch 173. Österreichweit sind 959 Menschen infiziert.

196 Coronavirus-Infektionen in OÖ

Sommer, Sonne und nein, nicht Strand und Meer sondern Schotter und mehr! Denn in der Schottercabana ging es wieder um den Boccia Ortsmeistertitel und dabei kochte die Stimmung gewaltig!