Wels feiert wichtigen Etappensieg

Merken
Wels feiert wichtigen Etappensieg

Beim Europacup Viertelspiel auswärts in Wiener Neustadt feierte das Team der SPG Walter Wels beim 3:1 einen wichtigen Etappenerfolg. Am Ende war es der Siegeswille und die mannschaftliche Geschlossenenheit die den Unterschied machte. Jeder Wels Spieler trug sich in die Einzelsiegliste ein. Mit diesem Erfolg haben die Messestädter einen wichtigen Schritt Richtung Halbfinale gemacht. Das Rückspiel findet kommenden Samstag den 15 Februar ab 16:45 Uhr in der SH Wels Vogelweide statt. Der Eintritt ist 8 Euro für Erwachsene.

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Das längste Rennen der Straßen-Radsportsaison 2019 hat sich das Team Felbermayr Simplon Wels für den Saisonabschluss aufgehoben. Folgende Fahrer stehen am Start:  

1022 Kilometer in 6 Tagen

New York hat den City Marathon, Linz den 3-Brücken-Lauf und Marchtrenk den Stadt Grand Prix. Nach einjähriger Corona-Pause wurde endlich wieder durch die Stadtgemeinde gelaufen. Und dass bei Temperaturen jenseits der 30 Grad Marke. Wovon sich aber nicht einmal der Bürgermeister hat abschrecken lassen.

Die Raiffeisen FLYERS Wels feiern eine wichtigen Sieg auswärts in Graz mit 87:67!

Raiffeisen FLYERS lassen Graz keine Chance

Heute wurde der neue Topfahrer des Team Felbermayr Simplon in Wels mit dem neuen Dress für die Radsportsaison 2021 ausgestattet. Der Tscheche Daniel Turek, der von der Israel Cycling Academy nach Wels gewechselt ist, verstärkt den Felbermayr-Express in der heurigen Rennsaison. Der 28jährige Radprofi aus unserem nördlichen Nachbarland ist ein starker Bergfahrer und konnte im vergangenen Jahr, das durch die Corona-Krise stark beeinträchtigt war, den 2. Gesamtrang bei der Polen-Rundfahrt Dookola Mazowsza erreichen. „Ich freue mich auf die neue Rennsaison mit hoffentlich vielen Straßenrennen und werde alles geben, um gemeinsam mit meinen Teamkollegen viele Rennerfolge einzufahren“, so Daniel Turek. Am 13. Februar geht es für die Equipe aus der Messestadt auf ein 10tägiges Trainingslager nach Zadar.

Neue Renndress für Daniel Turek

Heute wurden die slowenischen Staatsmeisterschaften ausgetragen. Der Titel ging an Team Jumbo Visma Fahrer Primoz Roglic. Ziga Groselj belegte den 13.Platz und Andi Bajc den 15.

Slowenische Staatsmeisterstaften

Nach dem 4:0 Auftaktsieg am Freitag in Salzburg waren die Waltermannen auch im ersten Heimspiel in der Rückrunde beim 4:0 Erfolg wieder in blendender Spiellaune. Angeführt vom koreanischen Topverteidiger Kang Dongsoo der gleich zu Beginn den Steirer Simoner mit 3:0 in die Schranken wies waren auch seine Mitspieler Frane Kojic und Adam Szudi wieder in gewohnt starker Form. Auch im Doppel knüpften Kang Szudi gg.die amtierenden Doppelstaatsmeister Simoner Vorcnik an die Leistung von vor zwei Tagen an. Die Welser bauten damit ihre Führung in der Liga weiter aus.

Walter Wels gewinnt das Schlagerspiel