Welser Wissensbus startet mit 1. Juni

Merken
Welser Wissensbus startet mit 1. Juni

Ein wichtiger Termin für alle Welser Bildungs- und Kulturinteressierten ist der Dienstag, 1. Juni: Ab diesem Tag fährt der Wissensbus wieder seine Haltestellen im Stadtgebiet an. Und um 19:00 Uhr starten die Welser Kulturdialoge – und zwar online über das Studio 17 im Medienkulturhaus.

Click & Collect-Wissensbus

Im Wissensbus ist durch die 20 Quadratmeter-Vorgabe des Bundes der Zutritt nur für jeweils einen Kunden möglich, wobei Personen aus dem gleichen Haushalt mitgehen dürfen. Im Innenraum gilt FFP 2-Maskenpflicht. Um die Wartezeiten zu minimieren, ersucht das Team der Stadtbücherei um eine möglichst kurze Verweildauer. Zusätzlich gibt es nun auch hier das von der Hauptstelle bekannte Click & Collect-Service: Einfach am Vortag per E-Mail unter b@wels.gv.at oder unter Tel. + 43 7242 235 1777 die gewünschten Medien reservieren und am nächsten Tag im Wissensbus abholen.

Dessen wöchentlicher Fahrplan startet jeden Montag in der Pernau: Von 14:00 bis 15:00 Uhr bleibt der Bus in der Knorrstraße stehen, von 15:30 bis 17:30 Uhr bei der Pfarrkirche. An Dienstagen werden von 14:30 bis 15:30 Uhr die Neustadt (Flurgasse) sowie von 16:00 bis 18:00 Uhr die Vogelweide (Eiselsbergstraße) angesteuert. Jeden Mittwoch ist zunächst von 14:30 bis 15:30 Uhr erneut die Neustadt (Sudetenstraße) und dann von 16:00 bis 17:30 Uhr die Noitzmühle (Traunaustraße) dran. Seine finale Tour unternimmt der Wissensbus am Donnerstag in die Gartenstadt: Dort hält er von 16:00 bis 18:00 Uhr in der Flemingstraße. Nähere Infos gibt unter www.wels.at/stadtbuecherei im Internet.

Online-Kulturdialoge

Bei den Kulturdialogen handelt sich um eine Umsetzung eines Vorhabens aus dem Welser Kulturentwicklungsplan, in dem es wörtlich heißt: „Mit den Welser Kunst- und Kulturschaffenden wird ein regelmäßiges Dialogformat über das Kulturgeschehen in Wels initiiert.“ Ursprünglich war das Ganze als Präsenzveranstaltungsreihe in den Stadtteilen geplant gewesen. COVID-19-bedingt wurden die Dialoge mehrmals verschoben, bevor nun endgültig die Entscheidung für die Online-Variante fiel.

Somit lädt Kulturstadtrat Johann Reindl-Schwaighofer, MBA noch in der ersten Jahreshälfte zu vier Online-Terminen ein: Am Dienstag, 1. Juni, am Donnerstag, 10. Juni, am Mittwoch, 23. Juni und am Dienstag, 29. Juni können sich Kunst- und Kulturinteressierte jeweils um 19:00 Uhr via www.wels.at/studio17 mit dem Referenten und teilnehmenden Kunst- und Kulturschaffenden kurzschließen und über kulturelle Angelegenheiten in der Stadt austauschen.

Stadtrat Johann Reindl-Schwaighofer, MBA (Bildung und Kultur): „Ich bin froh, dass der Wissensbus wieder Fahrt aufnehmen kann. Nutzen Sie ihn ebenso wie die Kulturdialoge! Wie im Kulturleitbild beschlossen, bieten wir dieses neue Format an, um mit der Bevölkerung einen permanenten Dialog über die Wels-Kultur zu führen.“

Foto (c) Stadt Wels

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Mit 16 hat er sein erstes Werk komponiert, mit 17 Jahren sein erstes Orchester dirigiert. Manche bezeichnen ihn bereits als nächsten Stardirigenten des Landes. Die Rede ist von Matthias Achleitner. Wie er zur Musik gekommen ist, warum ein prominenter Vater nicht nur Vorteile mit sich bringt, und warum er jetzt zu Harry Potter gefunden hat? Das verrät er beim Talk im Kornspeicher.

Erster Ansprechpartner in Wels beim Thema Gesundheit ist natürlich das Klinikum Wels Grieskirchen. Und das wollen wir ihnen in unserem neuen Magazin auch näher vorstellen. Besser gesagt die einzelnen Abteilungen. Den Anfang macht die Urologie.

Back in Time – ein absoluter Filmklassiker. Was Doc Brown und Marty McFly schon vor Jahren prophezeiten, wurde schon war oder wird es in naher Zukunft. Zurück in die Zukunft ist auch das Thema der Veranstaltungsreihe SpirIT der ITandTel. Und eines darf man verraten, dabei sind Mikrochips im Gehirn ein großes Projekt.

SpirIT: Zurück in die Zukunft - Veranstaltungsreihe der ITandTEL

Der Traum von einer Fusion im Welser Fußball ist vom Tisch. In einer außerordentlichen Generalversammlung haben sich die Mitglieder vom FC Wels dagegen ausgesprochen. Stellt sich die Frage – wie geht es weiter mit den Aufstiegsplänen der Hertha. Und da strebt man jetzt eine gemeinsame Stadionnutzung an.

genau heute vor 35 jahren stand der gute Andreas Vitasek anläßlich des schl8hof-eröffnungswochenendes auf unserer bühne. 1 wahnsinn. vor allem auch: wir haben ihn noch immer gern und vitasek kommt noch immer gerne zu uns <3 die sticker hat damals michale föger von der kulturaktion impulse entworfen, heute arbeitet er immer noch selbständig in seinem geschäft laser-express-druck 🙂 (thanks dr. flo für das virtuelle pickerl)

Eröffnung Alter Schlachthof Wels

Nach einem schweren Arbeitsunfall auf einer Baustelle in Wels-Lichtenegg erlag am Mittwoch ein 61-jähriger Bauarbeiter kurz nach der Einlieferung ins Klinikum Wels seinen schweren Verletzungen.

Bauarbeiter (61) starb nach schwerem Arbeitsunfall mit Gerüst in Wels-Lichtenegg im Klinikum