Auffahrunfall auf Innviertler Straße im Frühverkehr endet glimpflich

Merken
Auffahrunfall auf Innviertler Straße im Frühverkehr endet glimpflich

Buchkirchen/Krenglbach. Ein Auffahrunfall im Frühverkehr auf der Innviertler Straße an der Gemeindegrenze zwischen Buchkirchen und Krenglbach (Bezirk Wels-Land) endete Donnerstagfrüh zum Glück nur mit Sachschaden.

Der Unfall ereignete sich auf der Innviertler Straße unmittelbar auf der Gemeindegrenze zwischen Buchkirchen und Krenglbach. In Fahrtrichtung Wels kam es zu einem Auffahrunfall zwischen zwei Fahrzeugen. Verletzt wurde zum Glück niemand. Die Feuerwehr stand bei den Aufräumarbeiten im Einsatz.

Der Verkehr wurde wechselweise an der Unfallstelle vorbeigeleitet.

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Wir befinden uns gerade mitten drinnen. Viele von uns verbringen gerade die Entbehrungsreichste Zeit des Jahres. Alkohol, Schokolade, Handy, Auto – alles Möglichkeiten des Verzichts. Wie aktuell Fasten tatsächlich ist und ob es vielleicht sogar gesund sein kann. Michaela Hoffmann mit den Antworten.

NEU bei der Wels Card: Takko Modemarkt im Welas Park

Wels Card: Takko im Welas Park ist neuer Partner

Ein Großeinsatz der Polizei läuft derzeit an einer Schule in Wels-Neustadt. Das Gebäude wurde von der Polizei umstellt und durchsucht.

Amok-Drohung: Großeinsatz der Polizei bei Schule in Wels-Neustadt

Sport, Spaß und Spiel beim Skikurs Beim Skikurs in Saalbach-Hinterglemm hatte es der Wettergott mit der 2AHME und der 2AHCIC besonders gut gemeint. Das Kaiserwetter hielt eine ganze Woche lang an und motivierte die Schüler und auch die Lehrer den ganzen Tag, aktiv Ski zu fahren, ohne dass sich jemand verletzte. Selbst eine Art „Nachtslalom“ absolvierten einige besonders Eifrige. Diese Motivation spiegelte sich auch an den Abenden weiter, wo sich die Schüler bei den Spieleabenden und einigen Wettkämpfen miteinander maßen. Auch der Spaß blieb bei diesem Skikurs, der von Caroline Topf (Leitung), Klaus Rendl, Andreas Lobner (KV der 2AHME) und Thomas Eppacher betreut wurde, nicht auf der Strecke. „Running Gag“ waren die Maskottchen jeder Gruppe, die von den anderen Gruppen entwendet werden mussten und wertvolle Punkte brachten, wie am Bild zu sehen ist.

HTL Skikurs
Merken

HTL Skikurs

zum Beitrag

In seiner aktiven Zeit war er einer der gefährlichsten Torjäger Europas. Für Rapid, den FC Barcelona und natürlich das österreichische Nationalteam. Wo er beim legendären Erfolg gegen Cordoba gleich zweimal getroffen hat. Hans Krankl. Mittlerweile gibt er den Ton wo anders an. Auf der großen Bühne. Mit seiner Band. Und mit dieser gastierte er auch in Wels – bei der Galanacht des FC.

Ein besonderes Ereignis stand Sonntagmittag bei der Stadtpfarre in der Welser Innenstadt am Programm. Nach der Sanierung des der Kirchturms erfolgte die Steckung des Turmkreuzes.

Spektakuläre Turmkreuzsteckung am sanierten Kirchturm der Stadtpfarre in Wels-Innenstadt