Auffahrunfall auf Innviertler Straße im Frühverkehr endet glimpflich

Merken
Auffahrunfall auf Innviertler Straße im Frühverkehr endet glimpflich

Buchkirchen/Krenglbach. Ein Auffahrunfall im Frühverkehr auf der Innviertler Straße an der Gemeindegrenze zwischen Buchkirchen und Krenglbach (Bezirk Wels-Land) endete Donnerstagfrüh zum Glück nur mit Sachschaden.

Der Unfall ereignete sich auf der Innviertler Straße unmittelbar auf der Gemeindegrenze zwischen Buchkirchen und Krenglbach. In Fahrtrichtung Wels kam es zu einem Auffahrunfall zwischen zwei Fahrzeugen. Verletzt wurde zum Glück niemand. Die Feuerwehr stand bei den Aufräumarbeiten im Einsatz.

Der Verkehr wurde wechselweise an der Unfallstelle vorbeigeleitet.

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Wir freuen uns euch mitteilen zu können, dass durch die vom 🇦🇹 Bundesministerium für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz veröffentlichte Verordnung schrittweise weitere Covid19-Lockerungsmaßnahmen in Kraft treten können. Mit morgen Freitag, 15. Mai 2020 dürfen folgende Einrichtungen wieder öffnen: ✅ Tiergarten Wels (Mo. – So. täglich 07:00 bis 20:00 Uhr) 🐒🦆🐸🐗🐰 ✅ Gastronomiebetriebe (06:00 bis 23:00 Uhr) 🍽🥂🥘🍣 Alle Informationen zu den weiteren Öffnungen findet ihr außerdem auf unserer Website ➡️ https://www.wels.gv.at/news/detail/wels-oeffnet-weitere-staedtische-einrichtungen-uneingeschraenkter-amtsbetrieb-ab-montag-18-mai/ #stadtwels #welswirgemeinsam

Wels öffnet wieder:

Er ist Schauspieler und Kabarettist – und für einen Charity-Abend war er jetzt zu Gast am Kumplgut. Gerold Rudle.

Gerold Rudle - Charity Kabarett am Kumplgut

Seit Dezember ist in Linz am Hinsenkampplatz rund um das Rathaus das Mitführen von Schuss und Stichwaffen verboten. Folgt dem Linzer Waffenverbot jetzt auch eines in Wels? Derzeit wird geprüft ob es umsetzbar wäre. Wenngleich die Chancen dafür nicht gut stehen.

Im Wiener Ostarrichi-Park wird künftig eine Namensmauern-Gedenkstätte an die über 64.000 in der NS-Zeit ermordeten Juden aus Österreich erinnern. Am Montag erfolgte der Spatenstich für das vom Holocaust-Überlebenden Kurt Y. Tutter initiierte Denkmal, fertig sein soll es im Herbst 2021. Die Mauer sei auch eine “Mahnung für die Zukunft”, betonte Nationalratspräsident Wolfgang Sobotka (ÖVP).

Baustart für Shoah-Gedenkmauer in Wien

Die Feuerwehr wurde Montagnachmittag zu einem Brand bei einer Trafostation in Marchtrenk (Bezirk Wels-Land) alarmiert.

Brand einer Stromleitung bei einer Trafostation in Marchtrenk