Autolenker bei Kollision mit Linienbus in Steinerkirchen an der Traun schwer verletzt

Merken
Autolenker bei Kollision mit Linienbus in Steinerkirchen an der Traun schwer verletzt

Steinerkirchen an der Traun. Schwere Verletzungen erlitt am späten Montagnachmittag ein Autolenker bei einem Verkehrsunfall auf der Sattledter Straße bei Steinerkirchen an der Traun (Bezirk Wels-Land).

Der Unfall ereignete sich auf der Sattledter Straße zwischen Steinerkirchen an der Traun und Fischlham. Vermutlich dürfte es bei einem missglückten Überholmanöver zu einer Kollision mit einem beteiligten PKW, einem Linienbus und einem LKW gekommen sein. Der PKW wurde bei dem Crash mit dem Linienbus schwer beschädigt, der Lenker erlitt schwere Verletzungen. Er wurde nach der Erstversorgung durch Ersthelfer der Feuerwehr sowie in weiterer Folge durch den Rettungsdienst ins Klinikum Wels eingeliefert. Der Buslenker blieb unverletzt, Fahrgäste befanden sich zum Glück keine im Linienbus. Der LKW wurde offenbar nur leicht beschädigt. Die Feuerwehr führte die Aufräumarbeiten am Einsatzort durch und unterstützte das Abschlepp- sowie das Busbergeunternehmen.

Die Sattledter Straße war rund eineinhalb Stunden für den Verkehr gesperrt, die Feuerwehr richtete eine örtliche Umleitung ein.

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Während die Fashionweek in Deutschland stattfindet, holen wir uns die aktuellen Trends vom Laufsteg in Wels. Bei der Shopping Night kann man die Looks nämlich direkt nachshoppen und das bis 22 Uhr. Doch viel mehr ist sie mittlerweile ein gesellschaftliches Event, bei dem man alle trifft.

Karin Daym, Charlie Lloyd und Sabine Pyrker stehen nun gemeinsam auf der Bühne. Sie haben ein neues Projekt mit dem Namen „It’s daym“ gestartet. Blues, Boogie und Countra stehen dabei am Programm. Der erste gemeinsame Auftritt fand in Wels statt, beim Charity Konzert des Ladies Circle.

Austro Fred hat Tipps für Zuhause wie man am besten entspannt – denn wir alle sollten ein wenig “owa vom gas”.

Owa vom Gas - Austro Fred im MKH

Wels ehrt Kaiser Maximilian I. im Gedenkjahr zum 500. Todesjahr des letzten Ritters. Den Auftakt dazu bildet ein ganz besonderes Konzert – wird doch das wohl bekannteste Requiem unserer Zeit dargeboten. Über 100 Musiker wagen sich an das Mozartrequiem. Ein Stück, das von Schülern Mozarts fertig geschrieben wurde, da er vor Fertigstellung verstorben ist. Aufgeführt von der Schubertiade in der Kirche Heilige Familie, einem passenden Ambiente.

„Ein Meilenstein für Wels“. So bezeichnet Bürgermeister Andreas Rabl ein Projekt das derzeit von der Welser Heimstätte gebaut wird. Ein Generationenhaus. Das Senioren eine lange Selbstständigkeit ermöglichen soll. Jetzt hat der Spatenstich dazu stattgefunden.