Brand im Innenraum eines abgestellten Autos in Wels-Neustadt

Merken
Brand im Innenraum eines abgestellten Autos in Wels-Neustadt

Wels. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr standen Samstagvormittag kurzzeitig nach einem kuriosen Brandereignis bei einem PKW in Wels-Neustadt im Einsatz.

Das auf einem Parkplatz abgestellte Fahrzeug soll zu hupen und zu blinken begonnen haben, setzte sich ruckartig nach vorne in Bewegung, während es im Innenraum des Fahrzeuges brannte, wie der Autobesitzer schilderte. Der Brand konnte noch vor dem Eintreffen der Feuerwehr mit einem Feuerlöscher bereits weitgehend eingedämmt werden. Die Feuerwehr führte die Restablöschung durch und kontrollierte den betroffenen Bereich.

Verletzt wurde niemand.

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Wenn die Tage kürzer werden, steigt die Zahl der Dämmerungseinbruche. Im Zuge der Aktion Gemeinsam.Sicher in Wels des Innenministeriums sind die Stadt Wels und das Stadtpolizeikommando Wels bemüht, die Bürger bestmöglich zu schützen.

Dämmerungseinbrecher

Die Feuerwehr stand Donnerstagnachmittag bei einem gemeldeten vermuteten Kabelbrand in einem Firmengebäude in Wels-Puchberg im Einsatz.

Einsatz nach gemeldetem Kabelbrand bei Unternehmen in Wels-Puchberg

Wir gratulieren der heutigen Gewinnerin! Sie sucht schon seit Längerem eine kleine und preiswerte Wohnung in Wels…welche sie jetzt dank der Wunschsternaktion und mit Unterstützung der Welser Heimstätte bekommt! 🎉 Auch ihr könnt euch euren Herzenswunsch erfüllen : Alle Kundinnen und Kunden des Welser Handels haben die Möglichkeit, in einem der mit dem Wunschstern gekennzeichneten Welser Geschäfte den Wunschstern für sich oder für die Familie, Freunde oder Bekannte auszufüllen und zu einem der drei Standorte (Dorfwirt am Stadtplatz, Edelweiß Hütte im Pollheimerpark oder Ledererturm) zu bringen! Jeden Mittwoch um 17:00 Uhr geht ein Herzenswunsch auf der Almdorfbühne in Erfüllung.

⭐️ Welser Wunschsternaktion ⭐️

In Wels-Puchberg hat die Polizei Freitagabend einen Autolenker gestoppt, der in einer 70 km/h-Beschränkung 92 km/h zu schnell unterwegs war.

"Nicht viel los": Autolenker mit 162 statt höchstens 70 km/h in Wels-Puchberg durch Polizei gestoppt

Der Kontakt der Politik mit der Bevölkerung – das direkte Feedback der Bürger. Monatelang war das während der Corona-Pandemie nicht möglich. Eine ungewohnte Situation auch für die führenden Politiker des Landes. Die froh sind, dass jetzt langsam wieder Normalität einkehrt. Zeit für Zuversicht – so das Motto von Landeshauptmann Thomas Stelzer.

Als Partysänger füllt er Hallen, stürmt die Charts. DJ Ötzi. Doch privat stimmt Gerry Friedle deutlich leisere Töne an. So auch am Wochenende bei seinem Besuch am Kumplgut. Dem Erlebnishof für schwerkranke Kinder. Wo er sich für jeden Gast Zeit genommen, und auch von seiner eigenen harten Vergangenheit erzählt hat.