Charity Kunstversteigerung - Gegen Gewalt an Kindern

Merken

Mit Kunst Kindern und Jugendlichen helfen. Mit dem Kauf eines Kunstwerks Gutes tun und die Zukunft eines Kindes positiv beeinflussen. Gemeinsam kommen wir damit einer gewaltfreien Zukunft ein Stückchen näher.

Unter diesem Credo fand dieser Tage die Kunstversteigerung des Ladies Circle 13 statt. 72 zeitgenössische Werke kamen unter den Hammer und der Erlös kommt dem Verein Happy Kids zugute und wird verwendet um von Gewalt betroffenen Kindern und Jugendlichen zu helfen.

Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Ein Kabelbrand in einem Gewerbebetrieb in Neukirchen bei Lambach (Bezirk Wels-Land) wurde Dienstagabend durch eine Brandmeldeanlage entdeckt.

Kabelbrand bei einem Unternehmen in Neukirchen bei Lambach

“Frühling ist, wenn die Seele wieder bunt 🧡💜💚denkt” Bei dem traumhaften Wetter 😎 ist es einfach herrlich die Zeit draußen zu genießen und sich die Sonnenstrahlen 🌞 ins Gesicht scheinen zu lassen. Dabei haben wir sogar schon die ersten Frühlingsboten 🌸 entdecken können 🤩 Vielen Dank an den Fotografen @tommay80 für dieses fantastische Foto📸 Habt noch einen schönen Freitag😉 #stadtwels #wels #welswirgemeinsam #frühlingsbeginn #oberösterreich #sonnenschein #frühling #frühlingsbote

Frühling in Wels

Spazieren, wandern oder laufen – je nach Zeitressourcen und Kondition ist die Tourismusregion Wels wie geschaffen für Erholungssuchende und Sportbegeisterte Der Ort Sattledt bietet eine große Auswahl an vielseitigen Wanderwegen

Spazieren in Satteldt

Wels schafft in der Rainerstraße und der Pfarrgasse zwei weitere Begegnungszonen in der Innenstadt! 👍 https://www.wels.gv.at/news/detail/wels-schafft-neue-begegnungszonen-in-der-innenstadt/

Eine neue Begegnungszone in Wels

Der Mordprozess gegen einen 22-jährigen Mann, der im vergangenen Sommer in Tötungsabsicht seine Ex-Freundin mit einem Messer attackiert haben soll endete Dienstagnachmittag mit 13 Jahren Haft.

Urteil: 13 Jahre Haft nach Mordversuch an Ex-Freundin

Liebe Freunde des Musikverein Buchkirchen, die Covid-19 Pandemie hat uns derzeit leider voll im Griff, sodass das gesellschaftliche Leben in Österreich vollständig heruntergefahren werden muss. Das betrifft auch sämtliche Aktivitäten, die wir, wie zuletzt auch schon in sehr reduzierter Form, in unserem Musikverein durchführten. Es sind mit den neuen Maßnahmen, die seit gestern Dienstag, den 3. November in Kraft traten, keinerlei Veranstaltungen, auch keine Probentätigkeiten, mehr erlaubt. Daher muss der Musikverein Buchkirchen schweren Herzens die geplante Vernissage, die für 27. und 28. November geplant war, und das Kirchenkonzert am 8. Dezember absagen. Aufgrund mehrerer Anfragen, möchten ich euch auch folgende Information des Österreichischen Blasmusikverbandes weitergeben: “Für die Begleitung von Begräbnissen mit Ensembles (z.B. Quartett) lässt sich aus der aktuellen Schutzmaßnahmenverordnung folgendes ableiten: § 13. (1) Veranstaltungen sind untersagt. § 13 (4) Von Abs. 1 ausgenommen sind Begräbnisse mit höchstens 50 Personen. Bei diesen ist gegenüber Personen, die nicht im gemeinsamen Haushalt leben, ein Abstand von mindestens einem Meter einzuhalten und eine den Mund- und Nasenbereich abdeckende und enganliegende mechanische Schutzvorrichtung zu tragen. Also kann bei Begräbnissen keinerlei Blasmusik stattfinden, weil MNS-Pflicht herrscht, unabhängig, ob das Indoor oder Outdoor stattfindet“. Wir sind über diese Situation auch nicht erfreut, denken aber auch, dass es nur mit gemeinsamen Anstrengungen und Rücksichtnahmen aufeinander gelingen kann, diese Situation zu bewältigen und mit zuversichtlich in die Zukunft geschaut werden kann. Auch wenn wir zurzeit physisch nicht arbeiten können werden wir uns für unser anstehendes Jubiläumsjahr noch viele Gedanken machen, es gibt auch schon viele Ideen die es umzusetzen gilt. Ich wünsche Euch Gesundheit, Ihr hört bald neues von uns. Heinz Freimüller

Musikverein Buchkirchen