Christian Renner wird Bürgermeisterkandidat für SPÖ-Gunskirchen

Merken
Christian Renner wird Bürgermeisterkandidat für SPÖ-Gunskirchen

Christian Renner ist seit 2009 als Gemeinderat für die SPÖ Gunskirchen tätig und seit 2015 auch Fraktionsobmann und stellvertretender Ortsparteivorsitzender. Der Spitzenkandidat freut sich über den Vertrauensbeweis der Parteigremien und nimmt sich bei diesen für Gunskirchen wichtigen Wahlen vor allem die Stärkung der SPÖ-Gemeinderatsfraktion vor.

„Als Spitzenkandidat der SPÖ will ich natürlich nicht nur Stimmenzuwächse erreichen, sondern auch Bürgermeister werden“, so Renner. Sein Ziel ist ein Durchbrechen der absoluten Mehrheit des politischen Mitbewerbers, um gestärkt für die Gunskirch-ner*innen eine bürgernahe und bürgerfreundliche Politik umsetzen zu können.

Die SPÖ strebt einen Ausgleich der politischen Verhältnisse in der Marktgemeinde an.

„Auch punkto Verkehrssituation gibt es in Gunskirchen viele Baustellen, die endlich angepackt werden müssen“, sagt Renner. Der SPÖ-Bürgermeisterkandidat setzt sich unter anderem für mehr Bürgerbeteiligung, Unterstützung der örtlichen Vereine, leistbares Wohnen und eine Raumordnung ein, bei der neben der Schaffung von Arbeitsplätzen auch wieder die Berücksichtigung von Mensch und Natur möglich ist.

Foto (c) SPÖ Gunskirchen

Teilen auf:
Kommentare:
  1. Bernhard Humer sagt:

    Gute Entscheidung

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Ein Brand in einer Trafostation in Wels-Lichtenegg hat Samstagabend zu einem größeren Einsatz der Feuerwehr und zu einem Stromausfall geführt.

Brand in einer Trafostation in Wels-Lichtenegg führt zu Stromausfall

Die Österreicher werden immer älter, und das heißt, in den nächsten Jahren kommen einige Herausforderungen auf das Gesundheitssystem zu. Die größte – vielleicht in der Pflege. Wo dringend Arbeitskräfte gesucht werden. Eine neue Ausbildung – soll da jetzt helfen.

🇦🇹 Ein Stückchen Zeitgeschichte aus Wels – in 428 km Entfernung 🇩🇪 In Stuttgart (DE) wurden beim Aufräumen des Dachgeschosses einige längst vergessene 100-jährige Artefakte gefunden. Darunter zum Beispiel auch zwei Notgutscheine (Kassenscheine, Notgeld) über 10 und 20 Heller. Diese wurden im Jahr 1920 von der Stadtgemeinde Wels ausgegeben 😱😊 Sie zeigen schöne Skizzen des Ledererturms und des Schloss Polheim. Vielen Dank für diese tollen Fotos von den wirklich außergewöhnlichen Dachbodenfundstücken 😄 Fotos: Volker Lumpe #stadtwels #wels #welswirgemeinsam

Aufgepasst! Aufgrund von dringenden Sanierungsarbeiten an der Fernwärmeleitung muss ab Montag am Kaiser-Josef-Platz mit Grabungsarbeiten begonnen werden. Für ca. zwei Wochen ist die Durchfahrt vom KJ in Richtung Westen auf die Dr. Salzmann Straße NICHT möglich.

Fernwärmearbeiten am KJ

Monsta, Hamma, Wildes Ding – die Hitgiganten Culcha Candela mischten das Wildwechsel auf. Denn wenn Gastronomen feiern, dann richtig. Doch bevor es so richtig wild zur Sache ging, haben wir noch mit den Bandmitgliedern geplaudert.

Die Feuerwehr stand Sonntagfrüh in Gunskirchen (Bezirk Wels-Land) nach einem Verkehrsunfall im Einsatz, um eine angefahrene Straßenlaterne zu entfernen.

Verteilerkasten und Straßenlaterne bei Verkehrsunfall in Gunskirchen beschädigt
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner