WT1-Talk - Betonwüste Wels?

Merken
Teilen auf:
Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare abgegeben worden.

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Elf Bücher hat der Welser Maxim Niederhauser bereits veröffentlicht. Unter seinem Pseudonym Marcus E. Levski widmet er sich der so genannten Grenzwissenschaft, der Geomantie und der Mystik. In seinem neuesten Werk „Was nicht gesagt werden darf“ geht es jetzt unter anderem auf den Reinberg. Und auf Tempelritter-Spurensuche in Wels.

Ein kleines Sacherl, eine Halskette, eine schöne Landschaft – das alles kann ein Schmuckstück sein. Es liegt nur im Auge des Betrachters, was er es als wertvoll erachtet. Was die beiden Welser Hans Jörg Wanik und Horst Sonntagbauer als etwas Besonders verstehen ist jedenfalls klar: Haben sie doch ihrem neuen Festival den Namen Kleinod, also Schmuckstück, gegeben.

Eine durchnässte und laut miauende Katze verweigerte am Dienstag vorerst die Hilfe der angerückten Feuerwehr.

Durchnässte Katze auf einem Baum in Wels-Neustadt wollte sich nicht von Feuerwehr retten lassen

Eva Maria Holzleitner (Nationalratsabgeordnete) im Gespräch.

Ein Drogenring im ganz großen Stil wurde jetzt in Wels ausgehoben. Ausgehend von zwei iranischen Asylberechtigten wurden 18 Kilogramm Heroin im Wert von 1,5 Millionen Euro verkauft. Ein Fall der alte Diskussionen wieder aufleben lässt – und zwar ob Wels ein Drogenproblem hat?