Derbysieger!

Merken
Derbysieger!

Mit 92:85 schlagen die Flyers Wels den Erzrivalen und Tabellenführer aus Gmunden. Topscorer wird Cameron Delaney mit 22 Punkten. Zwischendurch sind die Flyers sogar mit 19 Punkten vorne – im vierten Viertel kommen die Swans aber noch einmal ran.

Teilen auf:
Kommentare:
  1. kerstin ecker sagt:

    👏👏👏

  2. GIUSEPPE PALERMO sagt:

    ok

  3. Sophie Salhofer sagt:

    👍🏻

  4. Bernhard Humer sagt:

    Gratulation

  5. Manfred Mayr sagt:

    👍👏😁

  6. Radek Novak sagt:

    👏

Schreibe einen Kommentar

Auch Interessant

Wels dreht am Rad! Seit 2017 erfreut man sich nicht nur über den Titel Messestadt sondern auch über die Rennrad Region Wels. Passend dazu feierte geht das Bike Festival Austria in die zweite Runde. Die neue Trendmesse für Fahrräder und E-Bikes. Ein Fixtermin für Hobby-Sportler UND Profis.

Vincent Kriechmayr ist heute bei der Ski-WM in Cortina d’AmpezzoHistorisches gelungen! Nach Hermann Maier 1999 und Bode Miller 2005 ist der 29-jährige Österreicher erst der dritte Athlet, der das Speed-Double bei einer WM für sich entscheiden konnte. Und das neben einer Menge Können auch mit einer ordentlichen Position Glück: Der Oberösterreicher, der mit Startnummer eins ins Rennen gegangen war, verwies den Deutschen Andreas Sander, der das erste Mal in seiner Karriere auf das Podium fuhr, um eine Hundertstelsekunde auf den zweiten Platz. Auf Rang drei landete der Schweizer Beat Feuz (+0,18 Sek.). Dominik Paris war schnell geschlagen und lag nach 25 Läufern hinter Marco Odermatt (SUI) auf dem undankbaren fünften Platz. Die beiden rot-weiß-roten Mitfavoriten Max Franz und Otmar Striedinger verpassten die Top Ten, Matthias Mayer fuhr bei einer der Schlüsselszenen an einem Tor vorbei.Für die Schrecksekunde und gleichzeitig die akrobatische Meisterleistung des Rennens sorgte Maxence Muzaton. Den Franzosen hob es bei einer Welle aus, es katapultiert ihn in die Luft. Der 30-Jährige landete mit den Skienden zum Tal, konnte aber trotz einer Geschwindigkeit von über Hundert Kilometer pro Stunde umdrehen und so einen Sturz vermeiden.

Gratulation Vincent Kriechmayr zum Doppelweltmeister

Der WSC HOGO Hertha veranstaltet heuer zum 15. Male sein internationales Jugendturnier in Gedenken an Franz Rainer. Auf Grund der zahlreichen Mannschaften aus dem In- und Ausland findet das Turnier an 2 Wochenenden in der Sporthalle Pernau statt. Lasst Euch dies nicht entgehen!  

15. Internationales Jugendturnier

Es ist das Spiel der Vereinsgeschichte. So heißt es vor dem Anstoss. Auf der einen Seite der große Außenseiter, die Welser Hertha, auf der anderen, der CL-Teilnehmer und Serienmeister Red Bull Salzburg. Und die beiden trafen in Wels nicht in einem Testspiel aufeinander. Sondern in Runde 1 des ÖFB Cups.

Die Fußball-Bundesliga kann nach Wels kommen: Alle nötigen Verträge wurden nun zwischen der Stadt sowie den Vereinen WSC HOGO Hertha Wels und FC Wels unterzeichnet.

Stadionlösung vertraglich fixiert

Fitnessprogramm in den Semesterferien (17. bis 21. Februar) … bodywork, Ferien Workout, Power Workout, STRONG, Soft Moves, deepWORK, Men Power, Step, Langhantel, Cardio & Core, Zumba, BaLaDa, Latin Power Dance, Mobility-Balance-Stability, Pilates, Yoga, QiGong, BodyArt… !! https://www.wtv1862.at/wp-content/uploads/2020/02/Semesterplan_2020.pdf

WTV Semesterferien-Kursprogramm